Aktuelles

Besuch bei der Nordwest-Zeitung

Am Mittwoch, den 29.03.2017, bekamen die Studio Hamburg Azubis Besuch aus Niedersachsen. Die Auszubildenden der Nordwest Zeitung aus Oldenburg veranstalten regelmäßige Azubi- Fahrten, bei denen sie unterschiedliche Betriebe besuchen und die Medienlandschaft etwas näher kennenlernen. Dieses Jahr führte ihr Besuch nach Hamburg und somit auch auf das Studio Hamburg Gelände in Tonndorf.

Azubis der Nordwest-Zeitung

Die Azubis der Nordwest-Zeitung im Studio Hamburg

Nach einer kurzen Einführung in das breite Tätigkeitsspektrum des Unternehmens erhielten unsere Besucher eine kurze Geländeführung durch den Studioservice. Dabei bekamen sie Einblicke in einen Ü-Wagen und konnten einen Blick in das Studio der Fernsehshow „Wer weiß denn sowas?“ und in das Studio der Koch-Show „Kerners Köche“ werfen. Leider mussten sich alle nach knapp 2 Stunden schon wieder verabschieden – doch das nächste Widersehen sollte nicht lange auf sich warten lassen.

Am Donnerstag, den 06. April 2017, durften 7 Azubis aus dem technischen und kaufmännischen Bereich den Gegenbesuch nach Oldenburg antreten. Nach einer stressigen Zugfahrt wurden die Hamburger bereits mit kalten Getränken im Konferenzraum über den Dächern von Oldenburg empfangen. In einer kurzen Präsentation wurde besonders deutlich, dass die NWZ nicht nur im Print, sondern ebenfalls schwerpunktmäßig im Online- und App- Bereich tätig ist. Weiter ging es mit einer Führung durch die verschiedenen Abteilungen. Diese reichten von der Redaktion über den NWZ- Kinderclub bis hin zum kleinen Fernsehstudio, in dem viele Videos für den eigenen YouTube-Kanal gedreht werden.

Studio Hamburg Azubis

Besuch der Studio Hamburg Azubis bei der Nordwest-Zeitung

Als Highlight durften wir zum Schluss noch die gigantische Druckerei der Zeitung anschauen, in der täglich über 100.000 Zeitungsexemplare gedruckt werden. Besonders begeistert waren die Azubis von den riesigen Papierrollen und dem Vorrat an Druckfarbe.

Studio Hamburg Azubis

Besuch der Studio Hamburg Azubis bei der Nordwest-Zeitung

Nach einem netten Abschlussessen beim Italiener ging es dann auch leider schon wieder zurück in die Hansestadt. Wir bedanken uns beim 2. Lehrjahr der NWZ-Azubis. Es war wirklich ein gelungener Tag in Oldenburg und wir würden uns über ein baldiges Widersehen sehr freuen.


Buchmesse Leipzig: Ein Erlebnisbericht

Am Freitag, den 24. März 2017 ging es für mich, Leonie Schoch, als Azubi von Studio Hamburg auf die Buchmesse nach Leipzig. Bereits um 7 Uhr startete der Zug am Hamburger Hauptbahnhof, der mich in 3 Stunden Fahrt nach Leipzig brachte. Dort angekommen wartete meine Kollegin schon am Eingang und brachte mich in die gigantisch großen Messehallen, in der sich ein interessanter Stand an den anderen reihte.

Overview-Foto Buchmesse Leipzig

Buchmesse Leipzig

Der Weg führte für uns jedoch vorbei an zahlreichen Buchverlagen hin zum ARD – Forum, in dem sich die Stände zahlreicher Radios aus ganz Deutschland befanden. Für mich ging es an den Stand vom NDR, an dem wir den Besuchern insbesondere das Hörspiel – und Feature-Programm von NDR Info sowie die Lesungen von NDR Kultur vorstellten. Gemeinsam mit meiner Kollegin der Studio Hamburg Enterprises, die für die kommerzielle Auswertung von NDR-Hörfunkproduktionen zuständig ist,  gab ich  zahlreiche Auskünfte über das Programm der verschiedenen NDR- Wellen an  Interessierte.

Selbstverständlich durfte ich mir am Nachmittag ebenfalls ein Bild von der gesamten Angebotsvielfalt der Messe machen. Diese reichte von Schulbüchern, über Fotobücher bis hin zu Kinder- und Jugendlektüre, klassischen Romanen, Sachbüchern und vielem mehr. Nicht zu vergessen ist auch die große Manga – Comic – Convention, die von zahlreichen Verkleideten besucht wird, die sich für einen Tag mit ihrem Held oder ihrer Heldin identifizieren wollen.

NDR Messestand auf der Buchmesse Leipzig

Buchmesse Leipzig

Nach einem anstrengenden und ereignisreichen Tag ging es für uns noch eine kurze Runde in die Leipziger Innenstadt und anschließend in das nahe gelegene Hotel, in dem wir den Abend gemütlich ausklingen ließen. Denn am nächsten Tag sollte es schon weitergehen.

Auch am Samstag wurden trotz des tollen Wetters wieder viele Besucher auf dem Messegelände erwartet. Auch an diesem Tag beantworteten wir am NDR – Stand viele neugierige Fragen der Hörer, von denen sogar viele aus dem Norden nach Leipzig gekommen waren. Häufige Fragen waren v.a. der Radioempfang über DVB-TB sowie Praktikumsmöglichkeiten beim NDR, aber auch Fragen zur Möglichkeit, Lesungen und Hörspiele online nachzuhören. Und – auch sehr beliebt – die Empfangsmöglichkeiten der NDR-Sender außerhalb des Sendegebiets.

Um 16 Uhr ging es für mich dann auch wieder in Richtung Hamburg, wo ich am Abend erschöpft den Hauptbahnhof erreichte. Ich bin sehr dankbar für die tolle Erfahrung einen Messestand mit betreut haben zu dürfen und werde sicher noch lange von der Buchmesse beeindruckt sein.


Azubi-Frühstück 2017 mit Geschäftsführer Herr Züll

Im April letzten Jahres trafen sich bereits alle Studio Hamburg- Azubis zum gemeinsamen Austausch mit Herrn Züll. Da die Veranstaltung auf beiden Seiten sehr großen Anklang fand, wurde beschlossen, ein solches Treffen jedes Jahr zu wiederholen.

Am 23. März 2017 fand deshalb das diesjährige Azubi-Frühstück mit dem Studio Hamburg Geschäftsführer Johannes Züll statt. Als Location wurde für diesen Anlass nicht klassischer Weise die Filmkantine oder das Restaurant gewählt, sondern das Start- Up Unternehmen „Helhed Production“, dass seit dem Ende eines Stipendiums im „Haus der jungen Produzenten“ neue Büroräume bei uns auf dem Gelände bezogen hat. Helhed ist ein Full-Service-Dienstleister in den Bereichen Virtual Reality (VR), 360° Video sowie Augmented Reality (AR).

Die Kantine zauberte uns ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit belegten Schnittchen, Rührei, Gebäck, Obstsalaten und verschiedenen Getränken. In lockerer Atmosphäre erzählte Herr Züll etwas über die aktuellen Projekte der verschiedenen Tochterfirmen von Studio Hamburg und zu der aktuellen Lage der Film- und Fernsehbranche. Im Anschluss stand er den Azubis zur Beantwortung von Fragen und zum Einbringen möglicher Anregungen zur Verfügung. So wurde beispielsweise über die Realisierung eines neuen Azubi- Projektes gesprochen.

Da Herr Züll bekanntermaßen einen recht vollen Terminkalender hat, musste er uns leider nach 1 ½ Stunden verlassen. Er ließ uns jedoch nicht nur mit einer Menge Essen, sondern ebenfalls in guten Händen zurück. Im Anschluss bekamen wir nämlich einen Einblick in die  Aufgabenbereiche von Helhed. Im neu gestalteten Showroom von Helhed konnten wir den Bereich der Virtual- und Augmented-Reality kennenlernen. Begeistert stellten wir fest, dass man mit VR-Brillen von einer virtuellen Klippe springen, durch ein virtuelles Büro teleportieren und dabei kleine Roboter zusammenbasteln oder mit einem grünen Kobold durch das Büro laufen kann. Das war ein großer Spaß für uns alle und auf jeden Fall einen Besuch wert. Wir empfehlen jedem deshalb bei Gelegenheit mal bei den Jungs vorbeizuschauen – es lohnt sich auf jeden Fall!


Insgesamt hatten wir wieder einen sehr angenehmen Vormittag! Wir bedanken uns noch einmal bei Herrn Züll für seine Zeit, der Helhed für den netten Empfang, sowie den Organisatoren aus der Personalabteilung & freuen uns schon auf das nächste Mal.


Kinderweihnachtsfeier 2016

Ach, du lieber Nikolaus,
komm ganz schnell in unser Haus.
Hab so viel an dich gedacht!
Hast mir doch was mitgebracht?

Wie jedes Jahr fand auch im Jahr 2016 eine Weihnachtsfeier für die Kinder der Mitarbeiter von Studio Hamburg statt. Bereits im November liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren und die kaufmännischen Azubis hatten alle Hände voll zu tun. Einladungen wurden verschickt, Plakate wurden aufgehängt, Süßigkeiten wurden gekauft und ein weihnachtliches Nachmittagsprogramm für die Kinder wurde gefunden.  Stattfinden würde das gemütliche Beisammensein in der Filmkantine, die sich in ein zauberhaftes Spielparadies für die Jüngsten verwandelt hatte.

Am 06. Dezember um 16 Uhr war es dann endlich soweit: Nach und nach trudelten Eltern mit ihren aufgeregten Kindern ein. Als sich alle etwas beruhigt hatten, konnten sich die Eltern bei leckerem Butterkuchen und einer Tasse Kaffee unterhalten und ihren Kindern dabei zusehen, wie sie einen eigenen Lebkuchenmann mit Zuckerguss und bunten Perlen verzierten.

Als nächstes hatten die weihnachtlich geschminkten Azubis, die die Kinderweihnachtsfeier organisiert und betreut haben, für die Kleinen verschiedene Stände aufgebaut, an denen sie zwischen verschiedenen Angeboten wählen konnten. So gab es Kinder, die eifrig einen Weihnachtsstern aus Bügelperlen gestalteten, während andere sich lieber als Rentier schminken ließen oder auf ein geknotetes Ballontier warteten.  An einer Fotostation wurden Erinnerungen eingefangen und an einem weihnachtlichen Sinnesparcours konnten die Kinder Gegenstände ertasten und Gerüche einfangen. Ganz egal, für was sich die Kinder entschieden, eines hatten sie gemeinsam – die leuchtenden Augen.

Somit waren einige schon fast enttäuscht, als der lustige Musikant Ove mit ihnen Weihnachtslieder sang und sie in das nebenstehende Restaurant brachte. Doch auch diese Enttäuschung war schnell weg, da „Mäxchens Puppentheater“ bereits auf sie wartete und eine winterliche Vorstellung bot.

Das besondere an der Kinderweihnachtsfeier im Jahr 2016 war, dass sie genau am Nikolaustag stattfand. Am Ende des schönen Nachmittages, der viel zu schnell vorbeiging, bekam jedes der Kinder einen prall gefüllten Stiefel vom Nikolaus überreicht, den ihre Eltern vorher abgegeben hatten. Mit Stiefel, Ballontier, Lebkuchenmann und Bügelperlenstern im Gepäck gingen nun alle erschöpft, aber zufrieden nach Hause.

Insgesamt wird der gelungene Nachmittag wohl noch allen lange im Gedächtnis bleiben.


Begrüßungstag 2016

Auch im Jahr 2016 durfte die Studio Hamburg Gruppe wieder viele neue Auszubildende auf dem Gelände begrüßen. Zum 01.08. oder 01.09.2016 starteten sowohl in den handwerklichen, als auch in den technischen und kaufmännischen Bereichen die neuen Nachwuchskräfte in ihre Ausbildungen.
Um den Einstieg ins Unternehmen zu erleichtern, sich untereinander besser kennenzulernen und einen ersten Einblick in die verschiedenen Bereiche und Ausbildungen auf unserem Gelände zu bekommen, fand am 03. Oktober 2016 der Begrüßungstag für alle neuen Auszubildenden statt.

Der Vormittag startete mit einigen lustigen Kennenlernspielen, bei denen die Azubis mehr als nur den Namen und das Alter der anderen erfuhren. Nachdem die Atmosphäre etwas aufgelockert war, folgten Vorträge über die Arbeitssicherheit, den Betriebsrat und die JAV von Studio Hamburg, bei denen die Neulinge die entsprechenden Ansprechpartner kennenlernten.

Eines der Highlights des Vormittags war der Besuch unseres Geschäftsführers Johannes Züll, der das Unternehmen näher vorstellte, spannende Fragen beantwortete und den Trailer eines Studio Hamburg Kinofilmes auf seinem Smartphone zeigte.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen führte ein Rundgang über das Gelände die Auszubildenden durch die Werkstätten, die MCI, die Tonstudios der Synchron, das hauseigene Kino der Postproduction und auf eines unserer Sets. Dabei konnten unter anderem die bunten Musical-Dekorationen, der Bau von Fluglotsentischen sowie die Synchronisation bekannter Netflix-Serien so manche überraschen. Besonders fasziniert waren die Neuankömmlinge von der detaillierten Kulisse des Krankenhauses und der Polizeiwache aus der Serie „Notruf Hafenkante“, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt.

Der schöne Nachmittag sorgte besonders für den Austausch der Azubis aus den unterschiedlichen Bereichen und bleibt sicher nicht das einzige gemeinsame Beisammensein.

Wir wünschen den neuen Auszubildenden eine schöne und erfolgreiche Zeit bei Studio Hamburg!


Die Azubis auf dem roten Teppich – Der Studio Hamburg Nachwuchspreis 2016

Jedes Jahr wird der Studio Hamburg Nachwuchspreis vergeben. Der Wettbewerb richtet sich an Absolventen deutschsprachiger Filmhochschulen. Ausgezeichnet werden innovative, kreative und gut erzählte Abschlussfilme mit fiktiver Handlung vom Fünfminüter bis zum abendfüllenden Spielfilm. Die Preiskategorien sind „Bester Spielfilm“, „Bester Kurzfilm“ (Publikumspreis), „Beste Regie“, „Bestes Drehbuch“ und in diesem Jahr erstmalig „Bester Mittellanger Film“.

Zudem wird der Hamburger Krimipreis der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands verliehen. Mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis werden die beiden besten Nachwuchsschauspieler/-innen ausgezeichnet.

Wir, Lea Petzold, Felina Keck und Celia Thiel durften das erste Mal bei der Gala dabei sein. Die Gala fand in diesem Jahr am 23. Juni im Thalia Theater statt.

Wir halfen bei den Vorbereitungen, sahen den Bands bei den Proben zu und nahmen an der Regiebesprechung und Ablaufprobe teil.

Ab 18 Uhr trafen die ersten Gäste ein. Eine Vielzahl bekannter Gesichter wie z.B. Jorge Gonzales, Nina Bott, Kathi Karrenbauer, Götz Otto und Mehmet Kurtulus posierten vor der Logowand im Blitzlichtgewitter der Fotografen.

Um 20 Uhr eröffneten die „Big Banders“ die Show, Alexander Bommes moderierte. Während Lea und Felina die Show von der Tribüne aus beobachteten, durfte Celia die Pokale an die Laudatoren, unter anderem Judith Rakers, Anna Loos und Axel Milberg, auf der Bühne übergeben.

Nach der Preisverleihung ließen wir den Abend bei kühlen Getränken, netten Gesprächen und Unmengen an Selfies ausklingen. Im Nachtasyl tanzten wir mit Joris, an der Gin-Bar stießen wir mit Prominenten an. Am Ausgang bekamen wir alle einen Goodie-Bag, von denen wir am Nachmittag 1000 Stück gefüllt hatten und wurden vom Fahrservice nach Hause gebracht. Wir werden uns noch lange an diesen grandiosen Abend erinnern!


Girls‘ & Boys‘ Day 2015

Am 23. April diesen Jahres war es wieder so weit: der Girls‘ & Boys‘ Day 2015 fand statt! Ein Zukunftstag für Kinder, an dem sie die Möglichkeit bekommen, sich in der Arbeitswelt umzuschauen. Diese Möglichkeit wollten sich auch die 40 Kinder, die uns im Studio Hamburg besuchten, nicht nehmen lassen!

Girls&Boys Day Studio Hamburg

Girls&Boys Day Studio Hamburg

Den Vormittag nutzte der Nachwuchs, um einen Einblick in die Berufe ihrer Eltern zu bekommen. Diese brachten ihre Kinder am Mittag zur Filmkantine, wo wir Azubis sie zum gemeinsamen Mittagessen in Empfang nahmen und jedem seine „Studio Hamburg-Geschenktüte“ überreichten. Als alle gesättigt waren, machten wir uns auf den Weg zu einer Tour über das Studio Hamburg Gelände. Unsere erste Station waren die Werkstätten, durch die uns Bereichsleiter Werner Bensien führte.

Von der Tischlerei über Metallbauwerkschaft, Elektrowerkstatt und Deko ging es in den Malersaal, der die Kinder besonders beeindruckte. Dort konnten schon Probestücke vom neuen „Aladdin“-Musical bestaunt werden. Den zweiten Teil der Führung übernahm Jürgen Kokott, der uns mit in die Studios nahm. Bevor dort die Aufzeichnung startete, konnten wir noch schnell einen Blick in das „Gefragt-Gejagt“ Studio werfen. Anschließend ging es dann in die A3, wo Deutschlands größte Voute begutachtet wurde. Das Studio A1 hatten wir uns für später aufgehoben…

Von den Studios ging es erstmal Richtung Pförtner. Die Feuerwehr hatte uns extra ihr Fahrzeug bereitgestellt und Jürgen zeigte und erklärte uns alle Details. Sogar die Feuerwehr-Uniform durfte anprobiert werden!

Girls&Boys Day

Girls&Boys Day Studio Hamburg

Bis hierhin hatten wir schon einiges gesehen und die „jungen Hüpfer“ bekamen langsam schwere Beine. Daher entschieden wir uns eine kleine Pause zu machen und setzten uns an der Filmkantine in die Sonne. Einige holten sich noch schnell ein Eis, die anderen waren begeisterte Zuschauer beim Casting für „Das Supertalent“, das ebenfalls an diesem Tag stattfand.

Allzu lange konnten wir uns dort aber nicht aufhalten, da wir noch eine wichtige Verabredung hatten…Wir machten uns auf den Weg zur A1, wo zu der Zeit das „Quizduell“ täglich live gesendet wurde. Wir alle nahmen auf den Rängen des noch leeren Studios Platz, bis der erste ihn entdeckte: Jörg Pilawa!

Für unsere 40 Besucher hatte er sich extra Zeit genommen. Nachdem er ein bisschen mit uns geplaudert hatte, traute sich eines der Kinder zu fragen: „Darf ich ein Selfie mit dir machen?“ Also bekamen alle (auch wir Azubis) ein Foto mit Jörg Pilawa! Bei der anschließenden Probe durften wir bleiben und konnten bei den gestellten Fragen unser Wissen unter Beweis stellen.

Als wir anschließend zurück zur Filmkantine kamen, warteten dort bereits einige Eltern, um die Kinder nach einem anstrengenden, aber vor allem aufregenden und ereignisreichen Tag mit nach Hause zu nehmen. Wir freuen uns schon auf den Girls‘ & Boys‘ Day 2016!


Besuch bei Circus HalliGalli in Berlin 2015

Im Februar 2013 öffnete auf ProSieben der „Circus HalliGalli“ seine Türen. Die wöchentliche Show von und mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, bei der es sich nach eigener Aussage um „festlich inszenierten Trash“ und „substanziellen Schwachsinn“ handelt, begeistert vor allem die junge Generation. Aufgezeichnet und ausgestrahlt wird immer montags. Zuständig für die Aufzeichnung ist die Studio Berlin Broadcast GmbH mit ihrer Ü-Wagen-Flotte.

Wir – Celia Thiel, Felina Keck und Lea Petzold – wollten uns das Spektakel in der „Manege des Wahnsinns“ einmal aus nächster Nähe angucken und planten daher eine Reise nach Berlin! Früh morgens starteten wir am 23. März 2015 vom Studio Hamburg Gelände in der Jenfelder Allee in Richtung Hauptstadt, sodass wir pünktlich zur Probe im Studio 5 der Berliner Union-Film eintrafen.

Nach der Durchlaufprobe mit Joko und Klaas, durften wir als „Eingeweihte“ bereits die Probe des bis zur Sendung strenggeheimen Countdown-Moments mitansehen. Anschließend wurde es dann schon einmal laut, als die „Orsons“, die später noch auftreten sollten, zum Soundcheck kamen.Nach einem ausgiebigen Mittagessen mit dem gesamten Team, begaben wir drei uns in den Eingangsbereich. Dort wartete bereits das Publikum, dem wir uns anschlossen, um während der Sendung eine perfekte Sicht zu haben. Als alle ihren Platz gefunden hatten, startete das Warm-Up. Bevor die eigentliche Aufzeichnung begann, gab es an diesem Tag noch eine Vor-Aufzeichnung für eine spätere Sendung mit Rapper Sido, Schauspieler Fahri Yardim und Youtube-Star Teddy. Als Gast für die Sendung am 23. März war Barbara Schöneberger geladen.

Nach über 3 Stunden war alles im Kasten und unsere Zeit als Zuschauer war vorbei. Nach einem weiteren Besuch beim Catering und einem kurzen Abstecher zum Brandenburger Tor, ging es nach einem anstrengenden, aber spaßigen Tag ins Hotel, wo wir uns im Bett die fertige Folge „Circus HalliGalli“ anguckten.