Studio Hamburg Postproduction

Azubi-Abschlussfilm für FinEX-Preis nominiert

Azubi-Abschlussfilm für FinEX-Preis nominiert

Leipzig, 19. November 2020. Zum zehnten Mal wird heute der Nachwuchspreis FinEX (Final Exam) vom MDR, der Fernseh Akademie Mitteldeutschland (FAM) und der Industrie- und Handelskammer (IHK) Leipzig verliehen. Ausgezeichnet werden Absolvierende der Ausbildung „Mediengestalter/Mediengestalterinnen Bild und Ton“ aus ganz Deutschland in den beiden Kategorien „Film“ und „Hörstück“. Unter den drei Nominierten für die Kategorie „Film“ ist Lena Challier, Ausbildungsabsolventin der Studio Hamburg Postproduction GmbH mit ihrem Film „Plan B“.

„Es ist eine besondere Ehre, für den Preis nominiert zu sein.“, sagt Lena Challier. „Die Produktion des Films ‚Plan B‘ war auch durch die Corona-Rahmenbedingungen herausfordernd, hat aber mit meinem tollen Team sehr großen Spaß gemacht. Zwar kann ich nicht persönlich vor Ort an der Verleihung teilnehmen, werde jedoch zugeschaltet.“

Tammo Steinmetz, Geschäftsführer der Studio Hamburg Postproduction: „Wir sind über die Maßen stolz auf Lena und freuen uns, dass sie nicht nur die Ausbildung mit Bravour abgeschlossen hat, sondern es mit der Nominierung für diesen bemerkenswerten Abschlussfilm noch krönt. Für uns bestätigt diese Auszeichnung einmal mehr, wie wichtig und richtig innerbetriebliche Ausbildung ist. Allen Kollegen und Kolleginnen und besonders unserem Ausbilder Robert Dittrich gebührt dafür mein Dank!“

Grundlage der Nominierung ist eine besonders herausragende Leistung. Dazu gehört die kreative Verknüpfung zwischen handwerklichen Anforderungen und inhaltlichen Erwartungen des Publikums. Absolvierende sollen erlernte Erzählweisen und Darstellungsformen in ihrer Abschlussleistung praktisch unter Beweis stellen. Insgesamt haben 43 Absolvierende Ihre Abschlussfilme und -hörstücke eingereicht.

Die Jury bewertet unter Leitung des Regisseurs Hans-Werner Honert die Originalität und inhaltliche Qualität der eingereichten Werke. Unter den Mitgliedern befinden sich u.a. Dr. Astrid Plenk (KiKA-Programmgeschäftsführerin), Ilka Albrecht (Redaktionsleiterin beim ZDF) und Stephan Arbarbanell (Redaktionsleiter beim rbb).

Die Moderation liegt bei MDR-Volontärin Barbara Budscher im Beisein der Jury-Mitglieder Daniela Adomat (MDR-Redaktionsleiterin Fernsehfilm, Serie und Kinder) und Dr. Ilektra Bogner von der Gutenbergschule Leipzig. Den Vorsitz des FinEx-Preises hat MDR-Intendantin Prof. Karola Wille, welche live dazu geschaltet wird

Die Preistragenden werden mit der Trophäe „FinEx“ geehrt und erhalten ein Preisgeld von je 750 EUR.

Heute, am 19. November 2020 ab 16:00 Uhr erfolgt die Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner des FinEX-Preises. Das Event wird im MDR-Livestream unter https://www.mdr.de/video/livestreams/mdr-plus/eventlivestreamzweiww-2442.html übertragen.

Wir gratulieren Lena zur Nominierung und drücken die Daumen!

Pressekontakt
Studio Hamburg GmbH | Jana Sokolinski
Jenfelder Allee 80 | 22039 Hamburg
Tel.: 040 6688 2207 | E-Mail: presse@studio-hamburg.de