Nordfilm

Drehstart mit Starbesetzung: Kieler NDR-„Tatort“ mit Axel Milberg, Sibel Kekilli, Jürgen Prochnow und Mala Emde

Axel Milberg und Sibel Kekilli stehen für den nächsten Kieler „Tatort“ gemeinsam mit dem internationalen Star Jürgen Prochnow („Das Boot“, „Die dunkle Seite des Mondes“), vor der Kamera. Eine Hauptrolle spielt zudem die mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnete Nachwuchs-Schauspielerin Mala Emde („Meine Tochter Anne Frank“). Den NDR-Krimi inszeniert Raymond Ley bis zum 4. Mai in und um Kiel. Ley erhielt für Doku-Dramen wie „Die Nacht der großen Flut“, „Eichmanns Ende – Liebe, Verrat, Tod“, „Eine mörderische Entscheidung“ oder „Meine Tochter Anne Frank“ zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen. Der „Tatort: Borowski und das verlorene Mädchen“ ist sein erster Film für die Sonntagabend-Reihe im Ersten. Auch für Autorin Charlotte I. Pehlivani ist es eine Premiere: Die Vorlage für den neuen Fall von Borowski und Brandt ist ihr erstes Drehbuch für einen Langfilm.

Im Mittelpunkt der „Tatort“-Folge „Borowski und das verlorene Mädchen“ steht die 17-jährige Schülerin Julia (Marla Emde). Sie erscheint auf dem Kommissariat und bezichtigt ihren Bruder des Mordes an ihrer Mitschülerin Maria. Am nächsten Morgen wird tatsächlich Marias Leiche aus der Förde geborgen. Zwar findet das Ermittler-Duo Klaus Borowski (Axel Milberg) und Sarah Brandt (Sibel Kekilli) Hinweise, warum Julias Bruder die Tat begangen haben könnte, aber Julias Verrat können sich die Kommissare nicht erklären. Erst als sie entdecken, dass sie heimlich zum Islam konvertiert ist, scheint langsam Licht ins Dunkel zu kommen. Aber Borowski und Brandt sind nicht allein mit ihren Nachforschungen: Die Staatsschutz-Abteilung beim LKA um Leiter Kesting (Jürgen Prochnow) verfolgt offenbar eigene, skrupellose Interessen.

Neben den Genannten spielen u. a. Thomas Kügel (Kriminalrat Roland Schladitz), Anja Antonowicz (Dr. Kroll), Sithembile Menck (Amina Jaschar), Dogan Padar (Hasim Mahdi) und Ferhat Keskin (Imam Abu Abdullah).

Produzentin ist Kerstin Ramcke (Nordfilm Kiel GmbH), ausführender Produzent: Johannes Pollmann, Kamera: Philipp Kirsamer, Redaktion: Sabine Holtgreve (NDR). Die Produktion wird gefördert mit Mitteln der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein.

Das Erste zeigt diesen „Tatort“ im kommenden Jahr. Die nächste neue Folge mit dem Kieler Ermittler-Duo läuft im Herbst dieses Jahres. Ebenfalls im Herbst ist der 1000. „Tatort“ zu sehen, in dem die Kommissare Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) und Klaus Borowski (Axel Milberg) gemeinsam agieren.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Artikel teilen …
Email this to someoneShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook