Ein Stück Hamburger Filmgeschichte – Studio Hamburg feiert 70-jähriges Jubiläum

Studio Hamburg Gelände, 1970

Studio Hamburg begeht 2017 sein 70-jähriges Firmenjubiläum. 1947 als „Real Film GmbH“ von Walter Koppel und Gyula Trebitsch gegründet, blickt das Unternehmen auf eine erfolgreiche und bewegte Firmenhistorie zurück.

Bildergalerie

„Studio Hamburg – durch den Unternehmergeist und die Innovationskraft zweier brillanter Köpfe zum Leben erweckt –  ist  von der kleinen Produktionsfirma zu einem der größten Film- und Fernsehbetriebe in Deutschland gewachsen. Unsere Geschäftsbereiche mit über 20 Tochterfirmen haben sich über Jahrzehnte hinweg vielfältig und erfolgreich entwickelt. Ich bin stolz Teil dieser Geschichte zu sein“, so Geschäftsführer Johannes Züll.

Mit dem Drehbeginn der „Arche Nora“ am 01. März 1947 startet das Unternehmer-Duo Koppel/Trebitsch in eine vielversprechende Zukunft am Atelier-Standort in Wandsbek: Filme wie „Der Hauptmann von Köpenick“ mit Heinz Rühmann, „Des Teufels General“ mit Curd Jürgens oder „Das Herz von St.Pauli“ mit Hans Albers prägen das Anfangsjahrzehnt, während in den 60ern Stars wie Romy Schneider („Die Sendung der Lysistrata“), Marika Rökk („Die Nacht vor der Premiere“) oder Gert Fröbe in den Studios an der Jenfelder Allee vor der Kamera stehen. Auch Hollywoodgrößen wie Elisabeth Taylor, Sophia Loren, Louis Armstrong oder Alfred Hitchcock und Regisseure wie Fritz Kortner oder Stanley Kramer geben sich im Studio Hamburg die Ehre.

Vom Kino zum Fernsehen, vom Revuefilm über die erste Krankenhausserie bis hin zur „Sesamstraße“ und dem „Tatort“ – die Macher von Studio Hamburg setzen frühzeitig wichtige Akzente in der deutschen Film- und Fernsehlandschaft. 1960 wird das Unternehmen in „Studio Hamburg GmbH“ umbenannt, Anfang der 70er-Jahre übernimmt der Norddeutsche Rundfunk (NDR) alle Anteile des Unternehmens und ist bis heute über seine Tochterfirma NDR Media alleiniger Gesellschafter.

In den 80er-Jahren werden Klassiker wie „Das Traumschiff“ (W. Rademann) oder „Die Schwarzwaldklinik“ geboren, das „Großstadtrevier“ startet in seine bis heute andauernde Drehzeit. In der 30-jährigen Amtszeit von Dr. Martin Willich als Geschäftsführer von Studio Hamburg gehören Dieter Pfaff, Wolfgang Stumph, Jan Fedder oder Maria Furtwängler zur festen Schauspielerriege für Erfolgsproduktionen wie „Der Dicke“, „Stubbe – von Fall zu Fall“, „Neues aus Büttenwarder“ oder der „Tatort“ aus Hannover.

Die Studio Hamburg Gruppe ist heute mit einer Gesamtleistung von ca. 250 Mio. Euro eine der profiliertesten Produktions- und Dienstleistungsgruppen für Film und Fernsehen in Deutschland und fungiert mit über 700  festangestellten und über 800 freien Mitarbeitern nach wie vor als ein wichtiger Arbeitgeber der Hansestadt.

Seit 2014 hat Geschäftsführer Johannes Züll das Unternehmen gemeinsam mit Kurt Bellmann kontinuierlich weiter entwickelt. Als Full-Service Anbieter mit den Geschäftsbereichen Atelier & Technik und Produktion & Distribution ist Studio Hamburg heute hervorragend aufgestellt und bietet ein breit gefächertes Produktionsportfolio – von Fiktion über Doku, Talk und Entertainment werden alle relevanten Genres von der Studio Hamburg Gruppe bedient.

Die Atelierbetriebe erreichen durch Shows wie „The Voice of Germany“, „Das Quizduell“ oder „Gefragt-Gejagt“ eine solide Auslastung. Studio Hamburg investiert in seine Zukunft: so schafft die SH-Tochter Studio Berlin 2017 einen neuen mobilen Ü-Wagen auf UHD – Basis an und die Sparte Synchron eröffnet neue Studios in Berlin. Jüngst wurde die Beteiligung an der Virtual-Reality-Schmiede „Helhed Production“ bekannt gegeben. Und schließlich ist im Februar am Rande der Berlinale die Letterbox-Produktion „Simpel“ vorgestellt worden, die im Herbst in die deutschen Kinos kommt.

Presseberichte:

  • NDR Info: Die Reportage, 26.02.2017, 6.30 Uhr.
    Quelle: http://www.ndr.de/info/sendungen/die_reportage/Die-Filmspezialisten,sendung625654.html

 

Chronik der Studio Hamburg Gruppe

Pressekontakt
Studio Hamburg GmbH
Anna Schruttke, Unternehmenskommunikation
Tel: 040 6688-2206
E-Mail: presse@studio-hamburg.de