Hamburger Krimipreis der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands

Das Wirken von Jürgen Roland war stets mit dem Film- und Fernsehstandort Hamburg verknüpft. Als Anerkennung des innovativen und vielfältigen Lebenswerks des Journalisten, Autors und Regisseurs Jürgen Roland hat der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg beim Studio Hamburg Nachwuchspreis 2008 erstmalig einen „Hamburger Krimipreis“ zu seinen Ehren verliehen. Diese Auszeichnung ehrt Regisseure für eine Krimiproduktion, die eine neue und unverwechselbare Darstellung des Genres bietet. Der Preis ist mit 10.000 € dotiert.

Teilnahmebedingungen

  • Die Länge der Filme muss zwischen 90 und 110 Minuten liegen.
  • Pro Serie akzeptieren wir nur eine Folge.
  • Der Sendetermin muss zwischen März 2016 und Februar 2017 liegen.
  • Zu den Vorschlagsberechtigten für den Hamburger Krimipreis gehören die TV-Redaktionen und Fernseh-Produzenten.