Studio Hamburg Enterprises

Hollywood in Hamburg

Studio Hamburg Enterprises holt Super-Star Orlando Bloom zur Filmpremiere von ZULU nach Deutschland

Studio Hamburg Enterprises holt Super-Star Orlando Bloom zur Filmpremiere von ZULU nach Deutschland

Anlässlich der Deutschland-Premiere seines neuen Thrillers ZULU kommt Holly- wood-Superstar Orlando Bloom am 5. Mai 2014 exklusiv nach Hamburg! Neben ihm wird auch Regisseur Jérôme Salle anwesend sein und den spannenden Südafrika-Thriller dem deutschen Publikum im CinemaxX am Dammtor in Hamburg vorstellen. Am 8. Mai 2014 bringt Studio Hamburg Enterprises ZULU bundesweit in die Kinos.

In ZULU verkörpert Bloom den südafrikanischen Polizisten Brian Epkeen und zeigt sich dort von einer neuen und harten Seite. Als draufgängerischer Polizist werden er und sein Partner Ali Sokhela (Forest Whitaker) in einen brutalen Kampf im südafrikanischen Drogenmilieu verwickelt. Für seine herausragenden schauspielerischen Leistungen wurde Bloom erst diesen Monat mit einem Stern am Hollywood Walk of Fame ausgezeichnet.

In Deutschland bringt Studio Hamburg Enterprises den Film am 8. Mai 2014 in die Kinos. Zuvor ist der Film am 30.04. bereits exklusiv als „Männerabend“-Preview in allen CinemaxX Kinos zu sehen (alle Infos zur Preview auf www.cinemaxx.de). „Mit unserem Kino-Debüt direkt einen internationalen Superstar wie Orlando Bloom für unsere Premiere gewinnen zu können, macht uns natürlich sehr stolz. Wir freuen uns auf eine tolle Premierenfeier und sind sicher: Es wird nicht das letzte Mal sein, dass wir Hollywood nach Hamburg holen“, kommentiert SHE- Geschäftsführer Christian Rönsch.

Der Film ZULU basiert auf dem gleichnamigen Bestseller des französischen Autors Caryl Ferey und wurde von Regisseur Jérôme Salle („Largo Winch“) für die große Leinwand adaptiert. Die Musik stammt aus der Feder des bereits für sechs Oscars nominierten Komponisten Alexandre Desplat („The King’s Speech“, „Argo“). Seine internationale Premiere feierte der eindringliche Action-Thriller vergangenes Jahr als Abschlussfilm der Festspiele in Cannes.

Inhalt:
Ali Sokhela (Forest Whitaker) entkam als Kind nur knapp einem Massaker, als er mit seiner Familie zwischen die Fronten der militanten Inkhata und Nelson Mandelas ANC geriet. Er ist heute Chef der Mordkommission in Kapstadt und scheint ein gutes Leben zu führen, doch seine Narben sind nur oberflächlich verheilt. Einer seiner Mitarbeiter ist Brian Epkeen (Orlando Bloom), ein unzähmbarer Weißer, dessen Familie einst für die Apartheid kämpfte, wovon sich Brian vehement distanziert. Gemeinsam arbeiten sie in einer Welt, deren Alltag von Bandenkriminalität, Drogenmissbrauch und Rassismus bestimmt wird. Als sie den Mord an zwei jungen Frauen aufklären sollen, geraten sie schnell in eine Spirale der Gewalt, in der ihre Gegenwart auf den Schmerz der Vergangenheit trifft. Denn die Schatten der Apartheid sind noch immer näher als gedacht …

Pressekontakt:
eastside communications
Sandstraße 33
80335 München

Ansprechpartner: Lena Nitsch
Telefon: +49 (0)89 230991-34
E-Mail: l.nitsch@eastside-story.de
Internet: www.eastside-story.de

eastside communications hat die Pressebetreuung übernommen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Lena Nitsch & Danielle Parmentier unter Telefon: +49 (0)89 230991-34/25 oder l.nitsch@eastside-story.de /d.parmentier@eastside-story.de

Bild-, Ton- und Textmaterial finden Sie auf www.filmpresskit.de

Filmhomepage: www.zulu-film.de
Facebook: www.facebook.com/ZULU.derfilm