Studio Hamburg Gruppe

Studio Hamburg Nachwuchspreis 2017: Jury gibt Nominierungen für den „Schauspieler-Fernsehpreis“ bekannt

Nachwuchspreis 2017

Die Nominierungen für den „Schauspieler-Fernsehpreis“ der Studio Hamburg Nachwuchspreis – Jubiläumsausgabe stehen fest. Der schauspielerische Nachwuchs (Bester Nachwuchsdarsteller / Beste Nachwuchsdarstellerin) wird, wie bisher, durch den Schauspieler-Fernsehpreis geehrt (ehemals Günter-Strack-Fernsehpreis). Die diesjährigen Nominierten des Schauspieler-Fernsehpreises sind:

  • Mathilde Bundschuh (22) für ihre Rolle als „Tida Dablika“ in „Tatort: Klingelingeling“ (BR, ARD Degeto; Produktion: Bavaria)
  • Janina Fautz (21) für ihre Rolle als „Sarah“ in „Wir Monster“ (WDR, ARTE; Produktion: Ester.Reglin.Film)
  • Lena Urzendowsky (17) für ihre Rolle als „Sara Rost“ in „Das weiße Kaninchen“ (SWR; Produktion: FFP New Media GmbH)

sowie

  • Rafael Gareisen (23) für seine Rolle als „Franz“ in „Ein schrecklich reiches Paar“ (ZDF; Produktion: Hager Moss Film)
  • Ivo Kortlang (22) für seine Rolle als „Anton (Toni) Vogel“ in „Club der roten Bänder II“ (VOX; Produktion: Bantry Bay Production)
  • David Schütter (25) für seine Rolle als „Pepe“ in „Strawberry Bubblegums“ (NDR; Produktion: Wüste Film)

Der Studio Hamburg Nachwuchspreis begeht in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. 1997 als erster Branchenpreis zur Förderung von jungen, kreativen Talenten ins Leben gerufen, entwickelte er sich schnell zu einem der wichtigsten und renommiertesten Förderpreise in Deutschland. Die Gewinner erhalten in diesem Jahr Preisgelder im Gesamtwert von 45.000 Euro.

Am 20. Juni 2017 werden rund 1000 geladene Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Politik zur Preisverleihung im Thalia Theater Hamburg erwartet.

Darunter auch viele der ehemaligen Gewinner und Nominierten. Dazu gehören heutige Schauspiel-Größen wie Matthias Schweighöfer („Vier gegen die Bank“) und Kostja Ullmann („Mein Blind Date mit dem Leben“) aber auch Jungstars wie Jonas Nay („Deutschland 83“), Jella Haase („Fack ju Göthe 2“) und Edin Hasanovic („Auf kurze Distanz“). Darüber hinaus repräsentiert der Nachwuchspreis Autoren, Regisseure und Produzenten wie Lars Kraume („Der Staat gegen Fritz Bauer“), Dietrich Brüggemann (HEIL-Der Film), David Wnendt („Kriegerin“, „Feuchtgebiete“), Friedemann Fromm („Mörderische Stille“) oder Elmar Fischer („Unterm Radar“).

Weitere Informationen unter: www.nachwuchspreis.de

Für Rückfragen:
Studio Hamburg GmbH
Anna Schruttke, Kommunikation
Tel: 040 66 88 2206/ E-Mail: presse@studio-hamburg.de

Artikel teilen …
Email this to someoneShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook