Studio Hamburg Nachwuchspreis

Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018: Vier Nominierungen für den Hamburger Krimipreis der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands 2018

Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018: Vier Nominierungen für den Hamburger Krimipreis der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands 2018

Hamburg, 26. April 2018 – Für den diesjährigen „Hamburger Krimipreis der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands“ gibt es vier Nominierungen:

Dietrich Brüggemann für „Tatort: Stau“
(SWR Eigenproduktion)

Urs Egger für „Ein Kind wird gesucht“
(Lailaps Pictures für Arte/ZDF)

Marco Kreuzpaintner für „Sanft schläft der Tod“
(ndF Berlin GmbH für Das Erste)

Eoin Moore für „Polizeiruf 110: Muttertag“
(Real Film Berlin GmbH für RBB)

Der Hamburger Krimipreis, gestiftet von der Freien und Hansestadt Hamburg, wird bereits zum elften Mal verliehen. Die Jury setzt sich 2018 zusammen aus Juana Bienenfeld, Behörde für Kultur und Medien (Vorsitz, ohne Stimmrecht), Birgit Heidsiek (Journalistin), Prof. Dr. Rainer Moritz (Leitung Literaturhaus e.V.) und Nina Petri (Schauspielerin). Der Regie-Preis ehrt den Hamburger Regisseur und Autor Jürgen Roland und ist mit 10.000 € dotiert.
Die Preisverleihung findet am 6. Juni 2018 im Rahmen der festlichen Gala zum Studio Hamburg Nachwuchspreis im Thalia Theater statt. Weitere Informationen unter: www.nachwuchspreis.de

Für Rückfragen:
Studio Hamburg GmbH
Angela Kaiser, Unternehmenskommunikation
Jenfelder Allee 80; 22039 Hamburg
Tel: 040 66 88 2206 E-Mail: presse@studio-hamburg.de

Artikel teilen …
Email this to someoneShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook