CineCentrum

Drohnenkrieg – Tod aus der Luft

Montag, 27. Juli 2015, 23:50 Uhr im ZDF – Eine Dokumentation der Cinecentrum GmbH

Bewaffnete Flugdrohnen haben die moderne Kriegsführung revolutioniert. Tausende Kilometer vom Konfliktgebiet entfernt, steuert der Pilot den Einsatz und entscheidet per Knopfdruck über Leben oder Tod. Seit den Angriffen des 11. September schoss die Zahl der Einsätze mit bewaffneten Drohnen in die Höhe. Zu den größten Profiteuren dieser Entwicklung gehört die Firma General Atomics Aeronautical. Der Geschäftsführer, Linden P. Blue, hat für den Film ein exklusives TV-Interview gegeben. So auch Larry Lewis, seit Jahren einer der wichtigsten Berater der U.S.-Militärführung. Er erzählt, warum bewaffnete Drohnen häufig Zivilisten töten. Die Dokumentation lässt zudem Augenzeugen von Drohnenangriffen aus Deutschland und dem Jemen zu Wort kommen und zeigt, wie die Bundeswehr fernab der öffentlichen Debatte auf die Beschaffung bewaffneter Drohnen zusteuert.

Buch und Regie: Mona Botros, Kamera: André Böhm, Sven Kiesche, Boris Mahlau, Richard Gammons, Torbjörn Karvang , Ton:  Mario Krauß, Ilhan Coskun, Torsten Reimers, Renate Zeigermann, Moritz Minhöfer, Schnitt: Marcel Martens, Sprecherin: Petra Konradi, Produktionsleitung CineCentrum: Jörg Kunkel, Produktionsleitung ZDF: Carsten Claus

Producer: Sunna Altnöder, Stefan Bomhof, Redaktion ZDF: Udo Frank, Leitung der Sendung: Christian Deick

Pressekontakt: Stefan Bomhof; cc@cinecentrum.de; Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel.: 040 – 6688 5951, Fax: 040 – 6688 5901