Cinecentrum - Studio Hamburg Serienwerft

PARLAMENT gewinnt Grimme-Preis in der Kategorie Fiktion

Parlament

Hamburg, 12. Mai 2021 – Gestern gewann „Parlament“, die im Europäischen Parlament angesiedelte Politsatire, den begehrten Grimme-Preis in der Kategorie Fiktion. Die zehnteilige Serie lief ab Oktober 2020 auf One und ist in der ARD-Mediathek verfügbar. „Parlament“ ist eine Produktion von Cinecentrum und Studio Hamburg Serienwerft gemeinsam mit den französischen Partnern Cineteve und Artemis für France Television/TVB und ONE/WDR.

Emmo Lempert, Produzent und Geschäftsführer Serienwerft: „Die Serie spielt nicht nur in einer europäischen Institution, sie ist auch als Produktion durch und durch europäisch. Schon bald nachdem wir die Idee zu einer Serie über den europäischen Politikbetrieb hatten, fanden wir mit Cineteve exzellente französische Partner, die parallel an einer ähnlichen Idee arbeiteten. Wir freuen uns sehr über den Grimme-­‐Preis, nach wie vor für uns Fernsehmacher eine der wichtigsten Auszeichnungen in Deutschland. Der Preis für diese europäische Co-Produktion bestätigt uns in unserer Arbeit und ermutigt uns, diesen Weg weiter zu gehen“.

Dagmar Rosenbauer, Produzentin und Geschäftsführerin der Cinecentrum: „Als Emmo Lempert uns die Serie vorstellte, sind wir mit Freude eingestiegen und haben One und WDR begeistern können. Uns war zwar bewusst, wie schwierig es ist, unterhaltend und mit Humor die eher kleinteiligen und langatmigen politischen Prozesse zu erzählen. Aber schnell wurde deutlich, dass wir alle eine gemeinsame Vision verfolgen, die mit einem großartigen Cast um Xavier Lacaille und Christiane Paul zu diesem auszeichnungswürdigen Ergebnis geführt hat“.

„Parlament“ erzählt auf humorvolle Weise die Geschichte von Menschen, die das Schicksal
von 500 Millionen Bürgern in der Hand haben, die kaum einer kennt und deren Institution, das Europäische Parlament in Brüssel, kaum einer durchschaut. So geht es auch Samy (Xavier Lacaille), als er direkt nach der Brexit-­‐Abstimmung in Brüssel als Praktikant anfängt. Obwohl er an der Uni viel über Europa gelernt hat, ist er auf seinen neuen Posten in keiner Weise vorbereitet. Er hofft einfach, dass er mit seinem Einfallsreichtum schnell seinen Platz finden wird. Leider bekommt er direkt von der deutschen Abgeordneten Ingeborg (Christiane Paul) eine schwierige Mission aufgehalst: Er soll einen Gesetzesentwurf gegen das Abtrennen von Haifischflossen entwerfen.

„Parlament“ wurde neben den Produktionen „Drinnen – Im Internet sind alle gleich“, „Für immer Sommer 90“, „Wir wären andere Menschen“ und „Unorthodox“ von den Kolleg*innen von Real Film, wie die Serienwerft ein Unternehmen der Studio Hamburg Produktion Gruppe, ausgezeichnet.

Über Studio Hamburg Serienwerft:

Die Studio Hamburg Serienwerft GmbH produziert nationale und internationale TV­‐Serien sowie Daily Soaps und Telenovelas, u.a. die tägliche ARD-­Erfolgsserie „Rote Rosen“.

CineCentrum

Pressekontakte

Kristian Müller
SteinbrennerMüller Kommunikation
030 473721-92
km@steinbrennermueller.de
www.steinbrennermueller.de

Studio Hamburg GmbH | Jana Sokolinski
Jenfelder Allee 80 | 22039 Hamburg
E-Mail: presse@studio-hamburg.de