Studio Hamburg Gruppe

Hamburger Krimipreis 2017: Das sind die Nominierungen

Nachwuchspreis 2017

Für den diesjährigen „Hamburger Krimipreis der Freien und Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands“, der im Rahmen des Studio Hamburg Nachwuchspreises vergeben wird, sind drei Regisseure mit folgenden Produktionen nominiert:

  • Philipp Kadelbach für „Auf kurze Distanz“ (UFA Fiktion / Degeto / WDR; 90 Min.)
  • Sebastian Marka für „Tatort: Die Wahrheit“ (X Filme Creative Pool / BR; 90 Min.)
  • Christian Schwochow für „Mitten in Deutschland: NSU – Die Täter: Heute ist nicht alle Tage“ (Wiedemann & Berg TV / ARD Degeto, MDR, SWR; 100 Min.)

Die Auszeichnung ehrt Regisseure für eine Krimiproduktion, die eine neue und ungewöhnliche Darstellung des Genres bietet. Der Preis wurde 2008 zum ersten Mal verliehen und ist mit 10.000 € dotiert.

Der Studio Hamburg Nachwuchspreis begeht in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Am 20. Juni 2017 werden rund 1000 geladene Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Politik zur Preisverleihung im Thalia Theater Hamburg erwartet.

Weitere Informationen unter: www.nachwuchspreis.de

Für Rückfragen:
Studio Hamburg GmbH
Anna Schruttke, Kommunikation
Tel: 040 66 88 2206
E-Mail: presse@studio-hamburg.de