Studio Hamburg Enterprises

„Kandahar Journals“ läuft am 14. Oktober auf der Doku.Arts Berlin

Nachdem Studio Hamburg Enterprises GmbH im Vorfeld der Docs.Barcelona im Mai 2016 die deutschsprachigen Rechte für die Kriegsdokumentation „Kandahar Journals“ erworben hatte, wird diese am kommenden Freitag auf der Doku.Arts Berlin -Internationales Festival für Filme und Kunst vorgestellt.

Veranstaltungsdetails

14. Oktober 2016 | 21:00 Uhr| Berlin Premiere | Tickets: 5 € | Reservierungen unter:  +49 (0)30 20304 421 / zeughauskino@dhm.de

Gäste: Louie Palu im Gespräch mit Daniel Pilar (FAZ) und Kai Wiedenhöfer, Moderation: Jörg Taszman. Grußworte halten David Ehinger, Botschaftsrat Öffentlichkeitsarbeit und Geoff Gartshore, Botschaftsrat für Politik der Botschaft von Kanada.

Facebook-Verantstaltung: https://www.facebook.com/events/1095226940593115/

Das bildgewaltige Werk des renommierten Foto-Journalisten und Filmemachers Louie Palu, der am Tag der Veranstaltung auch anwesend sein wird, wurde bereits u.a. mit mehreren Awards der WHNPA (White House News Photographers Association) und einem „Pictures of the Year International“ ausgezeichnet und lief auf dem DOK.fest München.

Palu begleitete in einem Zeitraum von knapp vier Jahren militärische Einheiten in Afghanistan, schrieb die Eindrücke und Erfahrungen in seinem Tagebuch nieder. In „Kandahar Journals“ transportiert er über diese Aufzeichnungen und seine preisgekrönten Fotografien, wie sich die vorderste Front in einem Krisengebiet darstellt und führt so dem Zuschauer die Schrecken des Krieges direkt vor Augen.

„Kandahar Journals“ wird demnächst auf DVD, Blu-ray sowie im Digitalvertrieb starten.