Studio Hamburg Enterprises

„Red Penguins“: Koproduktion von Studio Hamburg Enterprises und NDR feiert Weltpremiere auf dem internationalen Filmfestival Toronto

"Red Penguins“: Koproduktion von Studio Hamburg Enterprises und NDR feiert Weltpremiere auf dem internationalen Filmfestival Toronto

„Red Penguins“: Koproduktion von Studio Hamburg Enterprises und NDR feiert Weltpremiere auf dem internationalen Filmfestival Toronto

Vom 05. bis zum 16. September ist Toronto wieder der Nabel der internationalen Filmwelt. Im Rahmen des renommierten kanadischen Toronto International Filmfestivals (TIFF) wird mit der Dokumentation „Red Penguins“ auch eine Koproduktion von Studio Hamburg Enterprises (SHE) und dem Norddeutschen Rundfunk seine Weltpremiere in der offiziellen Auswahl TIFF Docs feiern.

„Red Penguins“ erzählt eine der skurrilsten Geschichten aus der Zeit nach dem Kalten Krieg – von Kapitalismus und Opportunismus, von Gangstern und Eishockey, Stripperinnen und Bier servierenden Bären auf Schlittschuhen. Kurz nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion gründen das NHL-Profiteam der Pittsburgh Penguins und die berühmte Eishockey-Nationalmannschaft der Roten Armee ein Joint Venture, das der Welt die Möglichkeiten des neuen Russlands vor Augen führen soll. Das exzentrische Marketing-Genie Steve Warshaw wird nach Russland geschickt, um das insolvente Hockey-Team in das größte Show-Event Moskaus zu verwandeln und neue prominente Geldgeber zu werben. „Red Penguins“ nimmt den Zuschauer mit auf eine bizarre Reise in die einmalige Zeit, in der die Beziehungen zwischen den USA und Russland in einem gesetzlosen Vakuum seltsame Blüten trieben. Eine Ära, in der Oligarchen ihr Vermögen machten, internationale Investoren an ihre Grenzen kamen und etliche Morde unaufgeklärt blieben.

Regisseur und Autor des Film ist Gabe Polsky, der mit seiner Produktionsfirma Polsky Productions schon mit den Dokumentationen „In Search of Greatness“ und „Red Army“ für weltweites Aufsehen sorgte. Polsky ist auch Ausführender Produzent der National Geographic-Reihe „Genius“ über das Leben und Wirken Albert Einsteins.

„Diese kuriose Periode der schillernden Halbwelt im Profisport ist äußerst unterhaltsam und dabei spannend wie ein Hollywood-Thriller – eine Kombination, die uns an dieser Produktion von Beginn an begeistert und gereizt hat. Der Film nutzt sein Thema wie ein Prisma gesellschaftlicher, ökonomischer und politischer Umbrüche, deren Nachbeben in den Spannungen zwischen Ost und West wir bis heute spüren“, kommentiert Thore Vollert, Director of Marketing & Acquisitions bei SHE.

Eric Friedler, Leiter der Abteilung Dokumentarfilm, Dokudrama & Sonderprojekte im NDR, ergänzt „Wir freuen uns sehr, mit dieser außergewöhnlichen Produktion auf dem Filmfestival in Toronto Premiere zu feiern. Der Film schlägt ein bisher unbekanntes Kapitel der Zeitgeschichte auf und vereint auf hohem filmischen Niveau exzellente Unterhaltung mit historischer Tiefenschärfe. ‚Red Penguins‘ ist einmal mehr der Beweis, dass das Leben die unglaublichsten Geschichten schreibt.“

Das Toronto International Film Festival findet vom 05. bis 15. September statt.

Der Film soll 2020 in die deutschen Kinos kommen, ein Sendetermin im Programm von „Das Erste“ steht noch nicht fest.

Eine Koproduktion der Studio Hamburg Enterprises GmbH und des und NDR.

Hier geht’s zu Pressemitteilung der Variety.

Pressekontakt
Studio Hamburg GmbH
Angela Kaiser
Jenfelder Allee 80| 22039 Hamburg
Tel.: 040 6688 2206 | Fax: 040 6688 5177
E-Mail: presse@studio-hamburg.de