Doclights

Sendetermin „Plötzlich Krieg? – Ein Experiment“

Am Dienstag, 27. Oktober 2015, und Mittwoch, 28. Oktober 2015, jeweils um 21.45 Uhr zeigt ZDFneo das zweiteilige, neue Social Factual-Format „Plötzlich Krieg? – Ein Experiment“, produziert von der Doclights GmbH. Wie entstehen Konflikte und Kriege? Wie einfach und schnell lassen sich Gruppen manipulieren – bis hin zur Eskalation? Und wie kann am Ende eine Versöhnung herbeigeführt werden? Diesen brisanten sozialpsychologischen Fragen geht „Plötzlich Krieg? – Ein Experiment“, moderiert von Jochen Schropp, nach und ist dabei zugleich Sozialexperiment und Spielshow.

Zwei Gruppen mit je sechs Teilnehmern werden in einer abgelegenen Stasi-Krankenhausruine untergebracht. Weder kennen die Kandidaten einander, noch wissen sie von der Existenz einer zweiten Gruppe. Über fünf Tage werden die Teams durch drei Phasen des Experiments geführt: Gruppenbildung, Krieg und Frieden. Für die Entstehung eines kriegerischen Konfliktes braucht es drei Entwicklungsstadien:

1.    Wir sind eine Gruppe.
2.    Die da drüben sind die Bösen.
3.    Die nehmen uns etwas weg.

Um diese Gefühlszustände bei den Gruppen herzustellen, wendet der Experte für Gruppendynamik, Christopher Lesko, Methoden der historischen und aktuellen Kriegsführung an und ordnet die daraus in den Gruppen entstehenden Mechanismen für den Zuschauer ein.

Manipulation, Sabotage und Propaganda sind die Kernthemen, die aufzeigen, wie einfach es ist, zwei einander völlig unbekannte Gruppen von Menschen innerhalb kürzester Zeit in einen kriegsähnlichen Zustand zu versetzen –und auch wieder Frieden zwischen den verfeindeten Parteien zu stiften. Ein vielschichtiges Experiment, mit einem weiteren, sehr wesentlichen Novum: Es wird alles gezeigt. Jeder einzelne Schritt der Produktion wird offengelegt und somit dem Zuschauer ein vollständiger Blick hinter die Kulissen gewährt.

„Plötzlich Krieg? – Ein Experiment“ ist eine Produktion der Doclights GmbH in Zusammenarbeit mit ZDFneo. Autoren: Wanja Kneib und Caroline Pellmann. Regie: Alexander Brasack und Joe Kann. Producer Show: Robert Hecker und Nadine Grünfeld. Schnitt: Rainer Ahlschwedt und Kai Zwede. Produktion: Georg Germer und Andreas Vennewald. Aufnahmeleitung: Lara Biel und Cordula Stadter. Technischer Dienstleister ist Studio Berlin. Executive Producer ist Inga Kling, Produzentin Michaela Hummel. Die Redaktion liegt bei Nicole Sprenger (ZDFneo)

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alisa Höhle, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail ahoehle@studio-hamburg.de