Studio Hamburg Gruppe

Studio Hamburg Nachwuchspreis 2017: Erweiterung der Teilnahmebedingungen

Für den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2017 werden die Teilnahmebedingungen erweitert.

Mit „Beste Dokumentation / Reportage“ und „Bestes Entertainment“ gibt es zwei neue Kategorien, die neben „Bester Film“ und „Bester Kurzfilm“ ausgezeichnet werden.

Erstmals können sich für die beiden neuen Sektionen – neben Filmhochschulabsolventen – auch kreative AutodidaktInnen und junge QuereinsteigerInnen bis 30 Jahre bewerben.

Der schauspielerische Nachwuchs (Bester Darsteller/Beste Darstellerin) wird, wie bisher, durch den Fernsehpreis geehrt (ehemals Günter-Strack-Fernsehpreis). Der Hamburger Krimipreis, gestiftet vom Senat der Hansestadt Hamburg zu Ehren Jürgen Rolands, zeichnet 2017 zum zehnten Mal Regisseure für eine Krimiproduktion aus.

Einsendeschluss für alle Bewerbungen ist der 24. Februar 2017 (Poststempel). Die Produktionen müssen im Zeitraum März 2016 – Februar 2017 fertig gestellt bzw. veröffentlicht worden sein.

Am 20. Juni 2017 werden rund 1000 geladene Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Politik zur Preisverleihung des 20. Nachwuchspreises im Thalia Theater Hamburg erwartet.

Der Studio Hamburg Nachwuchspreis wurde als erster Branchenpreis zur Förderung von jungen, kreativen Talenten 1997 gegründet und ist insgesamt mit 40.000 Euro dotiert. Er entwickelte sich schnell zu einem der wichtigsten Förderpreise in Deutschland. Für viele der hier ausgezeichneten Newcomer führte der weitere Schaffensweg zu erfolgreichen Projekten und Rollen sowie zu „Oscar“-Nominierungen in den USA.

Weitere Informationen unter: www.nachwuchspreis.de

Für Rückfragen:

Studio Hamburg GmbH
Anna Schruttke, Kommunikation
Tel: 040 66 88 2206
E-Mail: presse@studio-hamburg.de