Gruppe
Produktion & Distribution
Atelier & Technik
Consulting & Services

Hamburg Open 2012 – Eine Nachlese - 01.02.2012


Am 26.01.2012 lud Studio Hamburg MCI zum dritten Mal zu den Hamburg Open, dem jährlichen Medienbranchentreff für Broadcast- und Medientechnikinteressierte ein. Dieses Jahr folgten fast 600 Besucher, selbst aus Süddeutschland und dem Ausland, der Einladung, um sich mit den 75 Austellern über die neusten Produkte und Lösungen auszutauschen. Abgerundet wurde das Programm durch Vorträge von beispielsweise Mosart und Ross, Workshops von EVS und Apple sowie Touren über das Studio Hamburg Gelände.

Aussteller

Auf den insgesamt 1800qm großen Studio Hamburg Ateliers A2 und A3, stellten über 70 Unternehmen Produkthighlights und Neuentwicklungen aus. Im Studio A3 stach als Weltneuheit eine gecurvte Multi Touch Video Wall von der Lang AG, die LED Studiobeleuchtung von Despar und Präsentations-Lösungen von Videlco, sowie das mc²66 MKII Mischpult von Lawo. heraus. EVS und Quantel zeigten umfänglich vernetzte Produktions-Workflows. Gleich nebenan zeigte L-S-B zusammen mit Harris die umfängliche Integration des VSM Systems mit den verschiedensten Harris Komponenten.

In dem gegenüberliegenden Studio A2 wurde durch Moderationen der Medienakademie dem virtuellen Studio reales Leben eingehaucht.. Das Virtuelle Studio wurde durch Technocranes Kamerakran Technodolly, dem Ultimatte Chroma-Keyers U11 und dem virtuellen Set des Echtzeitgrafiksystems von Orad realisiert. Auch die transportable 270 Grad Greenbox kam von Technocrane. Die Verbindung dieser drei Systeme ermöglichte ein perfektes Zusammenspiel und wurde so zum Blickfänger für viele Besucher. Ein Schwerpunkt des Studios A2 war das Thema Kameratechnik, so stellten dort JVC (im JVC Mobil), Sony, Panasonic und Grass Valley aktuelle Kamera Modelle vor. MovieTech, Panther und Gruppe 3 stellten das passende Zubehör, wie Kräne und Dollies aus.

Eine Besonderheit der diesjährigen Veranstaltung war auch der Multikopter von AeroMovie. Durch fünf kleine Propeller angetrieben wurde eine Kamera durch die Studios geflogen und nahm so das Geschehen aus einer ganz neuen Perspektive auf.

Vorträge & Workshops

Abwechslung fanden die Besucher in unterschiedlichen Vorträgen und Workshops. Dieses Jahr lag der Schwerpunkt auf Studio-Automationsprozessen. Vorträge von Ross Video, Mosart und DVS gingen näher auf dieses Thema ein.

Im Vortragsraum referierte Stephan Gahrmann von Nokia Siemens Networks über LTE Übertragungen für Drahtlossysteme.

Große Nachfrage gab es beim Workshop „Neue Werkzeuge für die Digitale Cinematographie“ von Arri. Henning Rädlein sprach über den Einsatz der Innovationen zur Produktivsteigerung der in diesem Bereich.
Zum Fachgebiet „Postproduktion“ hielt unter anderem Marco Stahl einen Workshop. Der Referent von FlavourSys präsentierte und verglich verschiedene Produkte und ihre Einsätze im Workflow der Postproduktion.

Neben Studioführungen und einem Shuttle Service bot MCI ein kostenloses Catering und anschließende gut besuchte Aftershow-Party.

Auf Grund der wieder sehr positiven Resonanz von Besuchern und Ausstellern, werden sich die Tore der A2 und A3 auch im kommenden Jahr, am 24. Januar 2013 für die vierten Hamburg Open öffnen.