Chronik

Chronik
Chronik

1947–1977

1947
Gründung der Filmproduktionsgesellschaft Real-Film GmbH durch Walter Koppel und Gyula Trebitsch. Am 1. März 1947 fällt die erste Klappe für die Real-Film Produktion Nr.1, ARCHE NORA.

Walter Koppel und Gyula Trebitsch

Real Film

Arche Nora (Dreharbeiten)

1948
Beginn des Aufbaus eines eigenen Atelierbetriebs in Hamburg-Tonndorf. In den nächsten Jahren werden mehr als 60 künstlerisch und kommerziell erfolgreiche deutsche sowie diverse Kultur- und Dokumentarfilme produziert.

Real-Film Studio

Die Dritte von rechts (1950), Dreharbeiten

1956
DER HAUPTMANN VON KÖPENICK: Auszeichnungen, u.a. 1957 Deutscher Filmpreis „Goldene Schale“ in der Kategorie „Bester Spielfilm“ und Nominierung für den Oscar® als bester fremdsprachiger Film.

Der Hauptmann von Köpenick (1956)

Bühne frei für Marika (1958)

Stahlnetz (1958-1968)

1959
Gyula Trebitsch gründet zusammen mit der Werbetochtergesellschaft NWF des Norddeutschen Rundfunks die Real-Film Atelierbetriebsgesellschaft mbH.

1960
Umfirmierung der Real-Film Atelierbetriebsgesellschaft mbH in Studio Hamburg Atelierbetriebsgesellschaft mbH.
Die Gesellschaft übernimmt von der Real-Film GmbH den gesamten Atelierkomplex.

1963
Claus Kühn wird Geschäftsführer bei Studio Hamburg.

1965
Zusammen mit der Deutschen Grammophon Gesellschaft wird die POLYPHON Film- und Fernsehgesellschaft mbH gegründet. Die POLYPHON produziert in der Folgezeit viele erfolgreiche Fernsehserien und Reihen.

1971
Übernahme aller Gesellschafteranteile durch die NWF, die nunmehr Alleingesellschafterin von Studio Hamburg ist.

1977
Gründung der Consulting-Tochter Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH. Die MCI entwickelt sich in den Folgejahren zu einem der größten deutschen Systemhäuser für die Planung und technische Einrichtung von Fernseh- und Hörfunkstudios.

Studio Hamburg Gelände 1970er

Die aktuelle Schaubude (1978-1984)

1978–1997

1980
Gyula Trebitsch scheidet aus der Geschäftsführung aus. Claus Kühn, Helga Mauersberger und Dr. Martin Willich bilden die Führungsriege. Die Gesellschaft wird in Studio Hamburg Atelier GmbH umfirmiert. Kauf der bisher vom NDR belegten Gebäude und Technik und Erhöhung des Stammkapitals auf DM 43,6 Mio. Christoph Schöndienst wird Geschäftsführer der MCI.

 

Dr. Martin Willich, Helga Mauersberger, Claus Kühn

Raub der Sabinerinnen (1983), v.l.: Fröbe, Nosbusch, Held

1984
Neuorganisation der Führungsstruktur: Dr. Martin Willich wird Vorsitzender der Geschäftsführung.

1985
Beginn umfangreicher Baumaßnahmen zur Modernisierung des Studiogeländes, u. a. Einrichtung einer Ringleitung für Glasfaserverkabelung. Beteiligung an der MULTIMEDIA Produktionsgruppe.

Einfahrt in die Tonndorfer Hauptstraße in den 80ern

Sesamstraße (1985-1998)

Schwarzwaldklinik (1985-1998)

1986
Der Bereich Ausstattung (heute Design Works) erstellt Bühnendekorationen für die bekanntesten deutschen Musicalproduktionen und verantwortet künstlerisch gestaltete Innenausbauten in Museen, Medienzentren, Veranstaltungsräumen und Restaurationsbetrieben.

Großstadtrevier (1986-heute)

1987
Einweihung der neuen Eckbebauung Haus N, in der die gesamte stationäre Videotechnik des Ateliergeländes konzentriert wird. Christoph Schöndienst wird Geschäftsführer der Studio Hamburg Atelier GmbH.

1988
Ausgliederung der Produktionsabteilung in die Studio Hamburg Produktion für Film & Fernsehen GmbH, heute Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH. Die Firma gehört zu den erfolgreichsten deutschen Produzenten von TV-Reihen und -Serien und produziert für alle namhaften deutschen Sender.

1989
RTL konzentriert seine norddeutschen Regionalproduktionen bei Studio Hamburg. In den Folgejahren nutzen unter anderem auch Sat.1, RTL 2, Premiere und TM3 die Studios. Studio Hamburg beteiligt sich an der TVN Hannover Gruppe mit 30 Prozent.

1990
Premiere bezieht Räume auf dem Ateliergelände und nutzt die technischen Einrichtungen von Studio Hamburg.

1992
Ausgliederung der Synchronabteilung: die Studio Hamburg Synchron GmbH gehört in der Folge zu den renommiertesten deutschen Synchronbetrieben. Sat.1 geht im Studio M mit der Fußballshow „ran“ auf Sendung. Dirk Düwel wird Geschäftsführer der Studio Hamburg Produktion für Film und Fernsehen GmbH.

Studio Hamburg Synchron

1993
Gründung der Tochterfirma Studio Berlin in Berlin-Adlershof. RTL Nord sendet seine drei norddeutschen Regionalprogramme aus einem neuen Sendestudio mit digitaler Technik. Zum ersten Mal werden in Deutschland drei Sendungen gleichzeitig aus einem Studio live gesendet.

1994
Premiere bezieht das neue Sendezentrum auf dem Gelände und verlegt seinen Firmensitz zu Studio Hamburg.

Richtfest (Premieregebäude, Haus PM)

1995
Fertigstellung der Neu- und Umbaumaßnahmen (Haus G, Filmkantine, Parkhaus) in Tonndorf. Gründung des Fernsehzentrums Babelsberg zusammen mit der Studio Babelsberg GmbH und dem Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg.

1996
MCI gründet zusammen mit der DREFA die Media & Communication Systems (MCS) GmbH, die das Landesfunkhaus des MDR in Erfurt und den Kinderkanal technisch betreut.

1997
Durch die Ausgliederung des Atelierbereichs aus der Studio Hamburg Atelier GmbH wird eine Holdingstruktur geschaffen: Die Gesellschaft wird in Studio Hamburg GmbH umfirmiert und übernimmt die Aufgaben einer Konzern-Holdinggesellschaft, während der Atelierbetrieb in der neu gegründeten Studio Hamburg Atelierbetriebs GmbH fortgeführt wird. Zum ersten Mal wird der „Studio Hamburg Nachwuchspreis“ zur Förderung des deutschen Filmnachwuchses verliehen.

Die Rettungsflieger (1997-2007)

1998–2013

1998
Kauf des sechsteiligen Studiokomplexes und des angrenzenden Geländes in Berlin-Adlershof. MCI ist für die technische Einrichtung des neuen Studiokomplexes von Sat.1 in Berlin verantwortlich.

1999
Sat.1 verlegt sein Sportprogramm nach Berlin. Premiere verlegt sein Pay-TV-Angebot nach München. Studio Hamburg produziert in Hamburg für TM3 die Fußball Champions League. Der Axel Springer Verlag beteiligt sich an der Studio Hamburg Produktion. Peter Urban wird Geschäftsführer der Studio Berlin Atelier GmbH in Adlershof.

Spatenstich Studio G

Beckmann (1999-2014)

2000
Modernisierung der Werkstätten und Bau des Atelier 1 auf dem Studio Hamburg Gelände. Die Ü-Wagen Aktivitäten der Firmengruppe werden in der Tochterfirma Studio Berlin Mobil (SBM) GmbH gebündelt. In Adlershof werden weitere Grundstücke gekauft, der Umbau des achtgeschossigen Bürohauses begonnen und das Großraumstudio G in Betrieb genommen. Eintritt Dirk Düwel in die Geschäftsführung der Studio Hamburg GmbH.

 2001
Peter Urban tritt in die Geschäftsführung der Studio Hamburg GmbH ein.

2002
Inbetriebnahme des digitalen Übertragungswagens Ü5. Studio Hamburg stockt die Beteiligung an der POLYPHON Film- und Fernsehgesellschaft mbH auf 90 Prozent auf.

Übertragungswagen 5

2003
Die private Medienschule „die medienakademie“ öffnet ihre Pforten auf dem Studio Hamburg-Gelände. Studio Hamburg übernimmt alle Anteile an der Cinecentrum und der Multimedia.

Pfarrer Braun (2003-2013)

2004
Erwerb aller Anteile am Fernsehzentrum Babelsberg in Potsdam. Das Regionalprogramm „17:30 Sat.1 Regional“ für Hamburg und Schleswig-Holstein zieht auf das Studio-Gelände.

2005
Der Hamburger Atelierbetrieb wird neu strukturiert: Ausgliederung der Postproduction GmbH und der Filmtechnik GmbH aus der Atelierbetriebs GmbH und Unterstellung aller Atelier- und Technikbetriebe in Hamburg und Berlin unter einheitlicher Führung.

2006
Studio Berlin überträgt weltweit elf Spiele der Fußball-WM aus Deutschland. Inbetriebnahme des HDTV- Übertragungswagens Ü6.

Rote Rosen (2006-heute)

2007

In der Multimedia, die jetzt als Studio Hamburg Serienwerft GmbH firmiert, wird das Know-how für industriell gefertigte Serien der Studio Hamburg Gruppe gebündelt. Die Lüneburger Tochtergesellschaft der Serienwerft produziert für die ARD die Telenovela „Rote Rosen“. In Berlin Adlershof wird die sonntägliche Talkshow mit Anne Will produziert.

„Notruf Hafenkante“ erzählt seit 2007 packende Geschichten aus dem Berufsalltag von Hamburger Streifenpolizist:innen und Notärzt:innen im fiktiven Elbkrankenhaus. Die Dramaserie hat sich seit ihrem Bestehen zum Dauerbrenner im ZDF Vorabend entwickelt und wird aktuell in der 17. Staffel ausgestrahlt. Große Teile der Serie werden in den Ateliers in Tonndorf gedreht.

Soko Wismar (2007-heute)

Das Traumschiff (2007-heute)

Notruf Hafenkante (2007-heute)

2008
Die Berlin-Brandenburg Media GmbH wird umfirmiert in Studio Hamburg Berlin Brandenburg GmbH und erhält einen doppelten Firmensitz in Berlin und Hamburg. Die 30-prozentige Beteiligung an der TVN GROUP wird verkauft. Die Übertragungswagen der Studio Berlin-Flotte sind bei der Fußball EM 2008 wieder im Einsatz und werden wie bei der WM mit der Übertragung des Endspiels beauftragt.

2009
Fertigstellung des zweiten Großstudios H in Berlin Adlershof. Die SBA ist technischer Dienstleister für die Regionalsender RTL Nord, Sat. 1 Norddeutschland, Hamburg 1 und TV Berlin.

2010
Studio Hamburg gründet mit der britischen Pinewood Studios Group das Joint Venture Pinewood Studio Berlin Film Services, um gemeinsam internationale Kinofilme in Deutschland durchzuführen.

2011
Dr. Martin Willich verabschiedet sich nach fast 31 Jahren bei Studio Hamburg aus seiner Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung.
Sein Nachfolger ist Prof. Carl Bergengruen, der das Amt am 1. Februar 2011 übernimmt.

2012
Eintritt Dr. Kurt Bellmann in die Geschäftsführung der Studio Hamburg GmbH. Er übernimmt unter anderem das Ressort Finanzen.
Dr. Robin Houcken wird zum stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt.

2013
Dr. Kurt Bellmann führt gemeinsam mit Andrea Bruns, Geschäftsführerin NDR Media, interimsmäßig die Geschäfte von Studio Hamburg.
Der Vorsitzende der Studio Hamburg-Geschäftsführung Prof. Carl Bergengruen verlässt Studio Hamburg, um zukünftig die MFG Medien- und Filmgesellschaft in Baden Württemberg zu leiten.
Holding-Geschäftsführer Dr. Robin Houcken verlässt Studio Hamburg auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen Aufgabe zu widmen.
Studio Hamburg relauncht das Atelier 3 für virtuelle Studioproduktionen. Davon profitieren vor allem Werbefilm- und Fiction-Produzenten.
Die A3 hat eine Größe von 1.000 Quadratmetern und verfügt über eine 69 Meter lange und 8 Meter hohe U-förmige Hohlkehle.
Der weiße, fest installierte Studiohintergrund ist damit die größte Hohlkehle in Deutschland.

2014–2022

2014
Johannes Züll übernimmt zum 1. Juli den Vorsitz der Geschäftsführung von Studio Hamburg.
Ihm zur Seite steht Holding-Geschäftsführer Dr. Kurt Bellmann.
Der Wohnungsverein Hamburg von 1902 eG und die Hamburger Lehrer-Baugenossenschaft erwerben ein circa 10.000 Quadratmeter umfassendes Areal auf dem Grundstück von Studio Hamburg. Öffentlich gefördert entstehen dort etwa 150 Wohnungen für Mieter mit mittlerem und kleinem Einkommen. Baubeginn: Frühjahr 2015.
Die Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH (SHPG) beteiligt sich an der Ulmen Television GmbH und der Ulmen Film GmbH.
Die Werkstätten von Studio Hamburg firmieren unter Studio Hamburg Atelier und nicht mehr unter Studio Hamburg MCI. Jörn Denneborg bleibt wie bisher Leiter der Werkstätten. Geschäftsführer von Studio Hamburg Atelier ist weiterhin Andreas Walter.

2015
Die Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH (SHPG) beteiligt sich mit 50% an der ECO Media TV-Produktion GmbH.
Studio Hamburg übernimmt die Sabelli Film- und Fernsehproduktion GmbH, Geschäftsführer wird Tammo Steinmetz.

Studio Berlin erweitert die AÜ-Kapazitäten und erwirbt den Übertragungswagen Ü8 von der MMG GmbH aus Leipzig.

Die Studio Hamburg GmbH übernimmt das operative Geschäft der Park Studios GmbH aus Potsdam.

Christian Rönsch wird alleiniger Geschäftsführer der Studio Hamburg Enterprises GmbH.

Dagmar Rosenbauer wird alleinige Geschäftsführerin der Produktionsfirma Cinecentrum GmbH mit Sitz in Berlin, Hamburg und Hannover.

Der Satirefilm HEIL, eine Koproduktion der LETTERBOX FILMPRODUKTION GMBH und der REAL FILM Berlin GmbH kommt am 16. Juli in die Deutschen Kinos. Produzenten sind Michael Lehmann und Katrin Goetter, Dietrich Brüggemann schrieb das Drehbuch und führte Regie. Zum Cast gehören Benno Führmann, Liv Lisa Fries, Jerry Hofmann und andere. HEIL erhielt in zwei Kategorien den Preis der deutschen Filmkritik 2016: „bester Schnitt“ für Vincent Assmann und „Drehbuch“ für Dietrich Brüggemann.

Die sechsteilige Thriller-Miniserie BLOCHIN – DIE LEBENDEN UND DIE TOTEN wird von der REAL FILM Berlin GmbH für das ZDF produziert und ab dem 25. September 2015 ausgestrahlt, am 5. August 2019 läuft die letzte Folge. Produzentin ist Lisa Blumenberg, Matthias Glasner schrieb das Drehbuch und führte Regie. Zum Cast gehören u.a. Jürgen Vogel, Alexander Scheer, Jasna Fritzi Bauer oder Thomas Heinze.

Heil (2015)

Scorpions - Forever and a day (2015)

Blochin (2015-2019)

2016
Die Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH (SHPG) gründet die Studio Hamburg UK Ltd. mit Sitz in London.
Die Studio Hamburg Synchron eröffnet eine neue Studio-Dependance in Berlin mit einem eigenen Studio.

Die Studio Hamburg GmbH übernimmt alle Anteile der DVD-Vertriebstochter Studio Hamburg Enterprises GmbH (SHE) und verschmilzt das Unternehmen mit der Studio Hamburg Distribution & Marketing GmbH (SHDM).

Die Aktivitäten rund um Studio Berlin Adlershof werden neu geordnet: Die Studio Hamburg Berlin Brandenburg GmbH wird mit der Studio Hamburg GmbH verschmolzen.

Die Studio Berlin Broadcast GmbH wird mit der Studio Berlin Adlershof (SBA) GmbH verschmolzen, welche in die Studio Berlin GmbH umfirmiert wird.

Die Studio Hamburg Atelierbetriebs GmbH erwirbt 50% der Anteile an der Helhed Production GmbH, die sich auf das Geschäftsfeld Virtual Reality spezialisieren will.

Henning Kamm wird neuer Geschäftsführer der REAL FILM Berlin.

Die Cinecentrum produziert KEINE EHE OHNE PAUSE, die TV-Komödie wird erstmalig am 11. März 2016 im Ersten ausgestrahlt. Produzentin ist Dagmar Rosenbauer, Regie führte Patrick Winczewski, das Drehbuch schrieb Thomas Kirdorf. Zur Besetzung gehören u.a. Heino Ferch, Inka Friedrich und Petra Kelling.
Außerdem produziert die Cinecentrum den TV-Thriller DIE VIERTE GEWALT für Das Erste, welche am 26. August ausgestrahlt wird. Produzenten sind Dagmar Rosenbauer und Dr. Georg Feil, Regie führte Brigitte Maria Bertele, das Drehbuch stammt von Jochen Blitzer. Zum Cast gehören Benno Führmann, Franziska Weisz, Jördis Triebel u.v.m.

Der TV-Thriller DIE VERMISSTE FRAU wird von der LETTERBOX FILMPRODUKTION GMBH produziert und am 22. Juni 2016 erstmalig beim Festival des deutschen Films gezeigt. Produzentin ist Sabine Timmermann, Horst Sczerba führte Regie und schrieb das Drehbuch. Zum Cast gehören u.a. Coronna Harfouch, Jörg Hartmann und Ulrich Matthes.

Die REAL FILM Berlin GmbH produziert die Thriller-Serie DIE STADT UND DIE MACHT für Das Erste, welche ab dem 12. Januar in sechs Folgen ausgestrahlt wird. Produzenten sind Michael Lehmann und Katrin Goetter, Regie führte Friedemann Fromm, das Drehbuch schrieben Annette Simon, Christopher fromm und Martin Behnke. Zum Cast gehören Anna Loos, Burghart Klaußner, Stephan Kampwirth u.v.m.

Die Dramedy-Serie FAMILIE BRAUN, eine Produktion der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH für das ZDF, wird an dem 12. Februar 2016 im Fernsehen ausgestrahlt. Die acht Folgen sind zwischen 3 bis 7 Minuten lang. Produzenten sind Christoph Bicker, Beatrice Kramm und Uwe Urbas, die Regie führte Maurice Hübner, das Drehbuch schrieb Manuel Meimberg. Zum Cast gehörten u.a. Edin Hasanovic und Vincent Krüger. Die Serie wird mehrfach ausgezeichnet: Unter anderem erhalten Manuel Meimberg, Nomie Trucker, Uwe Urbas und Maurice Hübner den Romy 2016. Außerdem wird die Serie mit dem Deutschen Comedy Preis 2016 in der Kategorie „Beste Innovation“ 2017 erhält die Serie den International Emmy Award in der Kategorie „Kurzformat“.

Eine weitere Produktion der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH ist die Drama-Serie TEMPEL für ZDFneo, welche ab dem 29. November 2016 ausgestrahlt wird. Produzenten sind Beatrice Kramm und Uwe Urbas, die Regie führten Philipp Leinemann, das Drehbuch schrieb Conni Lubek. Zum Cast gehören u.a. Ken Duken und Chiara Schoras. 2017 wurde die Serie dreifach mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet: In den Kategorien „Beste Serie“, Ken Duken als „Bester Schauspieler“ und Christian Stangassinger in der Kategorie „Beste Kamera“. Außerdem erhält die Serie 2017 den Bayrischen Filmpreis, den Jupiter Award und wird von der DAFF in der Kategorie „Beste Bildgestaltung“ geehrt.

Die Cinecentrum Deutsche Gesellschaft für Film- und Fernsehproduktion mbH produziert die 1000. Tatort-Folge TAXI NACH LEIPZIG für den NDR, welche am 13. November 2016 ausgestrahlt wird. Die Event-Folge trägt den gleichen Titel wie die erste Folge von 1970. Produzenten sind Dagmar Rosenbauer und Dr. Georg Feil, Regie und Drehbuch verantwortete Alexander Adolph. Zum Cast gehören Maria Furtwängler, Axel Milberg, Florian Bartholomäi, Luise Heyer, Trystan W. Pütter, Günter Lambrecht, Karin Anselm und andere.

Die zweiteilige Reihe DER URBINO KRIMI wird von der LETTERBOX FILMPRODUKTION GMBH für Das Erste produziert und erstmalig am 17. März 2016 ausgestrahlt. Produzentin ist Sabine Timmermann, die Regie lag bei Uwe Jansons, das Drehbuch schrieb Andreas Knaup. Zur Besetzung gehören Leonardo Nigro, Katharina Wackernagel, Hannes Jaenicke, Daniel Steiner u.v.m.

Familie Braun

Taxi nach Leipzig

Die Stadt und die Macht

2017
Die Studio Hamburg GmbH veräußert ihre Anteile von 49% an der Media & Communications Systems (MCS) GmbH, Erfurt an die Drefa.

Die Studio Hamburg Gastronomie GmbH wird auf die Studio Hamburg GmbH verschmolzen. Fortan wird der Bereich der Gastronomie als „Studio Hamburg Filmkantine“ bezeichnet.

Die Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH erwirbt 51% der Anteile an der Amalia Film GmbH.

Die Deutsche Wochenschau GmbH wird auf die Cinecentrum Deutsche Gesellschaft für Film- und Fernsehproduktion mbH verschmolzen. Das Unternehmen gründet die Deutsche Wochenschau Pro GmbH, an welcher sie 50% der Anteile hält. Darüber hinaus veräußert die Cinecentrum ihre Anteile von 50% an der BECKGROUND TV + Filmproduktion GmbH.

Der erste Kinofilm der Kinderserie DIE PFEFFERKÖRNER kommt in die deutschen Kinos: DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH DES SCHWARZEN KÖNIGS, produziert von der LETTERBOX FILMPRODUKTION GmbH. Die Produzenten Kerstin Ramcke, Holger Ellermann, Michael Lehmann erhalten 2017 den Kinderfilmpreis der Kinder- und Jugendjury des Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen in der Kategorie „Bester Kinder- und Jugendfilm“.

International erfolgreich ist auch der Kinofilm SIMPEL, eine Koproduktion der LETTERBOX FILMPRODUKTION GMBH und C-Films. Produzent ist Michael Lehmann. Hauptdarsteller David Kross und Frederik Lau erhalten für ihre darstellerische Leistung den Bayrischer Filmpreis 2017. Die Deutsche Film- und Medienbewertung zeichnet den Film mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ aus.

Die Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH produziert die Comedy-Serie MAGDA MACHT DAS SCHON! für RTL. 2018 erhält die Produktion den Deutschen Comedypreis in der Kategorie „Beste Comedyserie“. Es werden insgesamt vier Staffeln unter Leitung von Beatrice Kramm bis 2019 produziert und bis 2021 ausgestrahlt.

Außerdem produziert die Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft die beidem TV-Dramen MEINE FREMDE FREUNDIN und ATEMPAUSE für Das Erste.

Die Cinecentrum Berlin Film- und Fernsehproduktion GmbH produziert SOKO WISMAR – BITTERE WEIHNACHTEN, den dritten Fernsehfilm der Serie SOKO WISMAR als 90er-Special, welcher am 29. November 2017 im ZDF ausgestrahlt wird.

Die LETTERBOX FILMPRODUKTION GMBH produziert den Psycho-Thriller IM TUNNEL für das ZDF sowie die Komödie ZWEI BAUERN UND KEIN LAND für Das Erste.

Die Riverside Entertainment GmbH produziert die Comedy-Doku-Serie SITZHEIZUNG GIBT’S NICHT! für das ZDF, welche erstmalig am 10. August 2017 ausgestrahlt wird.

Simpel

Magda macht das schon

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs

2018
Die Studio Hamburg GmbH stellt den Betrieb der Helhed Production GmbH im Laufe des Jahres aufgrund fehlender Kundenaufträge im Bereich Virtual Reality ein.

Die Studio Hamburg GmbH veräußert alle Anteile an der Studio Hamburg Grundstücksverwaltung GmbH und Co. KG.

Die B.vision Media GmbH wird durch die Doclights GmbH und die Riverside Entertainment GmbH gegründet, beide halten jeweils 50% der Anteile.

Die von der Doclights GmbH gehaltenen Anteile von 100% an der Riverside Entertainment GmbH werden zu 51% an die Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH und zu 49% an die ZDF Enterprises GmbH veräußert.

Die LETTERBOX FILMPRODUKTION GMBH produziert die Fernsehkomödie URLAUB MIT MAMA, die Sitcom TANKEN – MEHR ALS SUPER sowie die Thriller-Serie BAD BANKS.

URLAUB MIT MAMA wird am 14. August 2018 im Ersten ausgestrahlt. Produzentin ist Sabine Timmermann, Regie führte Florian Froschmeier nach dem Drehbuch von Nina Bohlmann. Zum Cast gehören u.a. Anja Kling und Christine Schorn.

TANKEN – MEHR ALS SUPER ist eine Adaption der isländischen Serie NÆTURVAKTIN. Insgesamt wird eine Staffel für ZDFneo produziert, welche ab dem 31. Juli 2018 ausgestrahlt werden. Produzenten sind Christian Friedrichs und Torsten Götz, Regie führten Marc Schlegel, Joseph Orr und Martina Plura. Das Drehbuch schrieben Gernot Gricksch und Julia Drache. Zu Cast gehören Stefan Haschke, Christina Petersen, Daniel Zillmann u.v.m.

BAD BANKS wird von der LETTERBOX FILMPRODUKTION und Iris Productions in Koproduktion mit dem ZDF und arte produziert. Die erste Staffel feiert am 21. Februar 2018 auf der Berlinale Premiere, die zweite Staffel wird ab Februar 2020 ausgestrahlt. Produzentin ist Lisa Blumenberg, Regie führten Christian Schwochow (Staffel 1) und Christian Zübert (Staffel 2). Das Drehbuch schrieben Oliver Kienle, Jana Burbach und Jan Galli. Zum Cast gehören u.a. Paula Beer, Désirée Nosbusch und Barry Atsma. Die Thriller-Serie wird vielfach ausgezeichnet, u.a. 2019 mit dem Grimme-Preis in der Kategorie „Fiktion“ und dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Drama-Serie“. Von der Deutschen Akademie für Fernsehen (DAFF) werden 2018 Barry Atmsa, Désirée Nosbusch und Lisa Blumenberg ausgezeichnet. Paula Beer erhält für ihre schauspielerische Leistung 2018 den Deutschen Schauspielpreis und einen Bambi, auch Barry Atsma wird 2018 mit dem Deutschen Schauspielpreis ausgezeichnet. Christian Schwochow und Lisa Blumenberg erhalten den Hessischen Filmpreis 2018. Christian Schwochow erhält außerdem 2018 den Deutschen Regiepreis Metropolis und den Deutschen Fernsehpreis 2019 in der Kategorie „Beste Regie“.

Bad Banks

Urlaub mit Mama

Tanken

2019
Tania Reichert-Facilides wird Geschäftsführerin der Studio Hamburg Enterprises GmbH (SHE). Der bisherige Geschäftsführer, Christian Rönsch, verlässt das Unternehmen nach fünf Jahren auf eigenen Wunsch.

Der Thriller GETRIEBEN, eine Produktion der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH, wird am 25. Februar 2019 im ZDF ausgestrahlt. Produzenten sind Hubertus Meyer-Burckhardt und Christoph Bicker. Das Drehbuch schrieben Axel Hildebrand und Maris Pfeiffer, welche auch Regie führte. Zum Cast gehören Petra Schmidt-Schaller, Ulrike C. Tscharre, Matthias Matschke u.v.m.

Auch die Komödie KÄSE UND BLEI wird von der Polyphon Filmproduktion mbH produziert und am 31. Dezember 2019 im NDR Fernsehen ausgestrahlt. Produzenten sind Valentin Holch und Christoph Bicker, Regie führte Félix Koch, das Drehbuch schrieb Robert Löhr. Zum Cast gehören u.a. Anneke Kim Sarnau, Oliver Wnuk oder Nikola Kastner.

Die Cinecentrum Deutsche Gesellschaft für Film- und Fernsehproduktion produziert für das ZDF die Romantikkomödie FAST PERFEKT VERLIEBT und den Thriller EIN VERHÄNGNISVOLLER PLAN.

Die Fernsehkomödie BINGO IM KOPF, eine Produktion der Letterbox Filmproduktion GmbH für Das Erste, wird am 25. Oktober 2019 ausgestrahlt. Produzentin ist Sabine Timmermann, Regie führte Christian Thede, das Drehbuch schrieben Markus B. Altmeyer und Nils Willbrandt. Zum Cast gehören u.a. Pasquale Aleardi, Henry Hübchen oder Peter Prager.

GEGEN DIE ANGST ist der erste Teil der Reihe DIE JÄGERIN, produziert von der REAL FILM BERLIN GMBH im Auftrag des ZDF und wird erstmalig am 25. März 2019 im ZDF ausgestrahlt. Produzentin ist Heike Streich, Regie führte Andreas Herzog nach einem Drehbuch von Robert Hummel. Zur Besetzung zählen Nadja Uhl, Dirk Borchardt, Andreas Pietschmann, Sabrina Amali, Atheer Adel, Burak Yigit u.v.m.

Die Amalia Film GmbH produziert die Serie DIE KLEMPNERIN für RTL, welche ab dem 16. April 2019 ausgestrahlt wird. Produzenten sind Cornel Schäfer und Sibylle Stellbrink, Regie führten Enno Reese, Anna-Katharina Mayer und Michael Wenning, das Drehbuch schrieben Boris von Sychowski (Headautor) Dirk Eisfeld und Wolf Kuhl (Autoren). Zum Cast gehören Yasmina Djaballah, Jan Kittmann Lotte Becker, Nico Ramon Kleemann u.v.m.

Die Krimireihe AUCKLAND DETECTIVES – AUCKLAND DETECTIVES (Original: THE GULF), eine Produktion der LETTERBOX FILMPRODUKTION, Screentime New Zealand und Lippy Pictures im Auftrag des ZDF, wird mit drei Folgen ab dem 22. September 2019 im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Internationale Senderpartner sind Three (Neuseeland), NINE Network (Australien) und ZDF (Deutschland). Produzenten sind Christian Friedrichs (LETTERBOX FILMPRODUKTION), Philly de Lacey (Screentime), Frank Seyberth (ZDF), Andrew Szusterman und Sue Woodfield (TV3). Die Regie führten Charlie Haskell, Gaysorn Thavat und Rob Sarkies nach einem Drehbuch von Donna Malane und Paula Brock. Ab dem 12. September 2021 wird die zweite Staffel mit vier Folgen ausgestrahlt.

Käse und Bley

Die Klempnerin

Auckland Detectives

2020
Durch die Corona-Pandemie erfolgt im Frühjahr ein Produktionsstopp in der Studio Hamburg Gruppe. Hygienekonzepte werden ausgearbeitet, Drehbücher umgeschrieben und zum Sommer werden schrittweise die Dreharbeiten wieder aufgenommen.

Die Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH (SHPG) trennt sich von Ihrer 50%-Beteiligung an der Ulmen Film GmbH. Im Gegenzug erhält die SHPG 25% der Anteile an der Ulmen Television GmbH und hält somit 75% der Anteile an der Ulmen Television GmbH, welche in Friday Film GmbH umfirmiert wird. Johann Buchholz und Henning Kamm übernehmen die Geschäftsführung.

Jan Diepers wird Produzent der Roten Rosen.

Am 16. Januar 2020 feiert die Kinoproduktion LINDENBERG! MACH DEIN DING! Premiere. Jan Bülow, welcher Udo Lindenberg spielt, erhält den Bayrischen Filmpreis in der Kategorie „Bester Darsteller (Nachwuchs)“. Regie führte Hermine Huntgeburth, das Drehbuch schrieben Alexander Rümelin, Christian Lyra und Sebastian Wehlings. Produzenten der LETTERBOX FILMPRODUKTION GmbH sind Michael Lehmann, Günther Russ und Johannes Pollmann, Koproduzenten sind Stefan Gärtner und Verena Schilling von SevenPictures Film sowie Felix von Poser von AMALIA FILM GmbH. DCM ist mit Marc Schmidheiny, Christoph Daniel und Wiebke Andresen ein weiterer Koproduzent.

BERLIN, BERLIN – DER FILM kommt am 19. März 2020 in die Kinos. Der Film ist die Fortsetzung der von 2002 bis 2005 im Vorabendprogramm des Ersten ausgestrahlten, gleichnamigen Serie. Produzenten sind Michael Lehmann und Holger Ellermann (LETTERBOX FILMPRODUKTION GmbH), Regie führte Franziska Meyer Price. Zum Cast gehören u.a. Felicitas Woll, Janina Uhse, Jan Sosniok, Armin Rohde.

Die REAL FILM BERLIN GMBH produziert NACH EIGENEM GESETZ, den zweiten Teil der Reihe DIE JÄGERIN, welcher am 13. September 2021 im ZDF ausgestrahlt wird. Das Drehbuch stammt von Robert Hummel, inszeniert von Andreas Herzog. Produzentin ist Heike Streich.

Exklusiv für Netflix produzieren Anna Winger (Studio Airlift) und Henning Kamm (REAL FILM Berlin) die Miniserie UNORTHODOX. Das von Anna Winger und Alexa Karolinski geschriebene Drehbuch wurde inspiriert von Deborah Feldmans gleichnamigen Bestseller, die Regie führte Maria Schrader. In den Hauptrollen spielen Shira Haas, Jeff Wilbusch und Amit Rahav. Gedreht wurde in jiddischer und englischer Sprache in Berlin und New York. Die Miniserie feiert viele Erfolge und erhält u.a. den EMMY 2020 in der Kategorie „Outstanding Directing for a Limited Series or Movie or Dramatic Special“ und wird durch die Deutsche Akademie für Fernsehen in den vier Kategorien „Casting“, „Kostümbild“, „Maskenbild“ und „Szenenbild“ ausgezeichnet. Auch den Deutschen Fernsehpreis erhält UNORTHODOX in der Kategorie „Beste Ausstattung Fiktion“. Den FILM INDEPENDET SPIRIT AWARD 2021 erhält Shira Haas in der Kategorie „Best Female Performance In A New Scripted Series“ und Amit Rahav in der Kategorie „Best Male Performance In A New Scripted Series“. Nicht zuletzt wird die Serie mit dem Grimme Preis in der Kategorie „Fiktion“ geehrt.

Die Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH produziert die Dramaserie FRITZIE – DER HIMMEL MUSS WARTEN, eine Produktion für das ZDF. Die erste Staffel wird ab dem 1. Oktober 2020 und die zweite Staffel ab dem 29. April 2021 zur Primetime um 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Zum Cast gehören Tanja Wedhorn, Neda Rahmanian, Forian Panzer, Nick Julius Schuck uvm. Die Regie liegt bei Josh Broecker, das Drehbuch stammt von Katja Grübel, Christiane Bubner (Autoren) und Kerstin Höckel (Headautorin). Produzentinnen sind Beatrice Kramm und Ursula Pfriem.

Fritzie – Der Himmel muss warten

Berlin Berlin – Der Film

Unorthodox

2021
Emmo Lempert, Geschäftsführer der Studio Hamburg Serienwerft, verabschiedet sich in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist Jan Diepers.

Dagmar Rosenbauer scheidet aus der Geschäftsführung der Cinecentrum Deutsche Gesellschaft für Film- und Fernsehproduktion mbH und der Cinecentrum Berlin Film- und Fernsehproduktion GmbH. In diesem Zuge ordnet die Studio Hamburg Gruppe Teile ihres Produktionsgeschäfts neu: Der fiktionale Zweig der Cinecentrum wird der REAL FILM Berlin GmbH zugeordnet und mit der Integration des Cinecentrum-Dokumentationsbereichs in Hamburg wird das non-fiktionale Geschäft der Doclights GmbH weiter gestärkt.

Andreas Walter gibt die Geschäftsführung der Studio Hamburg Atelierbetriebs GmbH an Mike Krüger und Nick Zimmermann ab. Die Werkstätten des Atelierbetriebs werden als Studio Hamburg Design Works umfirmiert, Geschäftsführer wird Jörn Denneborg.

Die Science-Fiction-Romanze ICH BIN DEIN MENSCH der LETTERBOX FILMPRODUKTION GmbH und dem SWR erobert seit dem 1. Juli 2021 die deutschen Kinos, feiert international große Erfolge und räumt eine Vielzahl an Preisen ab. Unter anderem wird die Produktion vierfach mit dem Deutschen Filmpreis 2021 (“Lola”) sowie mit dem Filmkunstpreis 2021 und dem Silbernen Bären der 71. Berlinale ausgezeichnet. Studio Hamburg erhält mit ICH BIN DEIN MENSCH seit über 60 Jahren zum ersten Mal die Auszeichnung des Deutschen Filmpreises in der Kategorie „Bester Spielfilm“. Außerdem ist die Produktion die deutsche Einreichung für den Oscar®. Der Kinofilm verkauft sich in ganz Europa, in den GUS- und baltischen Staaten, in den Nahen Osten – Türkei und Israel –, nach Lateinamerika sowie in einer Vielzahl asiatischer Länder wie Korea, Taiwan, China, Japan und auch in Australien und die USA. Produzentin ist Lisa Blumenberg. Maria Schrader führte Regie und schrieb mit Jan Schomburg das Drehbuch, welches frei auf Motiven der Erzählung von Emma Braslavsky basiert.

Der zweite Kinofilm der Abenteuerserie für Kinder DIE PFEFFERKÖRNER kommt am 30. September 2021 in die deutschen Kinos: DIE PFEFFERKÖRNER UND DER SCHATZ DER TIEFSEE, produziert von der LETTERBOX FILMPRODUKTION GmbH. Produzenten sind Holger Ellermann, Michael Lehmann und Christoph Liedke.

Der erste Film der Kultserie GROSSSTADTREVIER – ST. PAULI, 06:07 UHR wird von der LETTERBOX FILMPRODUKTION GmbH im Auftrag der ARD Degeto und dem NDR produziert. Der Film läuft am 19. Mai 2021 im Ersten und erreicht 23,6 Prozent Marktanteil.

Auf dem Filmfest München 2021 feiert der TV-Eventfilm 3 ½ STUNDEN, produziert im Auftrag der ARD Degeto für die ARD, Premiere und erhält den Bernd Burgemeister Fernsehpreis 2021. Anlässlich des 60. Jahrestags des Mauerbaus am 13. August 1961 wird 3 ½ STUNDEN am 7. August 2021 im Ersten ausgestrahlt. Produzenten sind Michael Lehmann, Sibylle Stellbrink und Henning Kamm (REAL FILM Berlin GmbH), Koproduzent ist Felix von Poser (AMALIA FILM GMBH). Regisseur Ed Herzog inszenierte den Film nach einem Drehbuch von Robert Krause und Beate Fraunholz.

Die LETTERBOX FILMPRODUKTION GmbH produziert in Koproduktion mit dem ZDF in Zusammenarbeit mit Dynamic Television TOD VON FREUNDEN, ein Familien-Drama mit Thriller-Elementen. Die Miniserie wird ab dem 7. Februar 2021 im ZDF ausgestrahlt. Zur Besetzung zählen unter anderem Jan Josef Liefers, Katharina Schüttler, Thure Lindhardt, Lene Maria Christensen und Studio-Hamburg-Nachwuchspreis-Gewinnerin Milena Tscharntke. Produzenten sind Michael Lehmann, Andreas Knoblauch, Lisa Arndt und Christian Friedrichs.

DIE TOTEN VON MARNOW, produziert von der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH für NDR/ARD Degeto, wird ab dem 13. März 2021 in vier Doppelfolgen im Ersten ausgestrahlt. Produzentin ist Dr. Beatrice Kramm, Andreas Herzog inszeniert die Krimiserie nach einem Drehbuch von Holger Karsten Schmidt. Das Hauptcast-Duo wird mit dem Deutschen Fernsehpreis 2021 ausgezeichnet: Petra Schmidt-Schaller als „Beste Schauspielerin“ und Sascha Alexander Geršak als „Bester Schauspieler“. Die Serie ist linear in der ARD ein großer Erfolg und erreicht in der ARD-Mediathek über 15. Mio. Abrufe.

Die Toten von Marnow

Großstadtrevier – Der Film | St. Pauli 06:07 Uhr

Ich bin dein Mensch

2022
2022 jährt sich der Drehbeginn des Films „Arche Nora“ zum 75. Mal am 1. März 2022.
Die Studio Hamburg Gruppe feiert ihr 75-jähriges Bestehen.

75 Jahre | Film · Fernsehen · Streaming