Real Film

KOLLEGINNEN – DAS BÖSE KIND im Wettbewerb des 35. Braunschweig International Film Festival

KOLLEGINNEN – DAS BÖSE KIND im Wettbewerb des 35. Braunschweig International Film Festival

Hamburg, 27. September 2021 – Nach der Welturaufführung auf dem Filmfest in München wird KOLLEGINNEN – DAS BÖSE KIND auf dem diesjährigen BIFF – Braunschweig International Film Festival in der Reihe Heimspiel laufen. Der Film ist damit auch für den „Heimspiel Preis“ nominiert. Der Preis geht an den von einer 3-köpfigen Jury ausgewählten Film mit regionalem Bezug. Es konkurrieren fünf bis sechs Langfilme um den mit 1.000€ dotierten Filmpreis. Das Preisgeld geht an die Person, die den Bezug zur Region herstellt – in diesem Fall an den Schauspieler Cino Djavid.

Das Braunschweig International Film Festival findet vom 1. bis zum 7. November hybrid in Braunschweig statt.

Zum Film

Im Berliner Umland wird der 18-jährige Korbinian Walser tot aufgefunden. Am Tatort treffen zwei Kommissarinnen aufeinander, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: die erfahrene Hauptkommissarin Irene Gaup (Caroline Peters) und ihre neue Kollegin Julia Jungklausen (Natalia Belitski). Während Irene ein Teamplayer ist, sehr pflichtbewusst, bescheiden und geerdet, wirkt Julia eher verschlossen, resolut, ungeduldig und ein bisschen überheblich. Und noch etwas steht zwischen den beiden Kolleginnen: Julia ist die neue, junge Lebenspartnerin von Irenes Noch-Ehemann, Staatsanwalt Hans Gaup (Götz Schubert). Nach 21 Jahren Ehe haben sich Irene und Hans vor noch nicht allzu langer Zeit getrennt. Irene entscheidet sich, der neuen Kollegin erst einmal zu verheimlichen, was sie am Tatort entdeckt: Der tote, junge Mann trägt eine auffällige Halskette, die Irene an ihren letzten, ungelösten Fall im Vermisstendezernat erinnert. Vor vier Jahren verschwand das Mädchen Emma Lennartz zusammen mit ihrem neugeborenen Kind. Gibt es jetzt eine neue Spur und einen Zusammenhang?

Zum Hauptcast des Ermittlerteams zählen zudem Götz Schubert, Karsten Antonio Mielke, Petra Hartung und Cino Djavid. In weiteren Rollen sind Karoline Eichhorn, Marek Harloff und andere zu sehen.

KOLLEGINNEN – DAS BÖSE KIND ist eine Produktion der REAL FILM Berlin im Auftrag des ZDF. Das Buch schrieb Annette Simon nach einer Idee von Alexander Rümelin. Regie führt Vanessa Jopp, die Bildgestaltung übernimmt Hans Fromm. Produzent:innen sind Katrin Goetter und Michael Lehmann, die Redaktion im ZDF hat Matthias Pfeifer.

REAL FILM Berlin

Ansprechpartnerin ZDF

Maike Magdanz | Tel.: 030  2099-1093;
Presse-Desk | Tel.: 06131 70-12108 | pressedesk@zdf.de

Pressekontakte

REAL FILM Berlin GmbH | Alexa Rothmund
Köthener Straße 3 | 10963 Berlin
Tel.: 040 6688 4801 | E-Mail: presse@realfilm-berlin.de

Studio Hamburg GmbH | Jana Sokolinski
Jenfelder Allee 80 | 22039 Hamburg
E-Mail: presse@studio-hamburg.de