Michaela Hummel

Michaela Hummel
Michaela Hummel

Michaela Hummel

Nach dem Magisterstudiengang in Amerikanistik und Komparatistik absolvierte Michaela Hummel die deutsche Journalistenschule in München und arbeitete als Printredakteurin u.a. für die Süddeutsche Zeitung. 1995 wechselte sie als Reporterin in die Nachrichtenredaktion von Fox/Channel 2 in San Francisco. Von 1996 bis 2002 arbeitete sie als Reporterin für Focus TV Magazin, als Autorin und stellvertretende Redaktionsleiterin der Dokumentationsreihe „History“. Mit der Dokumentation „3 Tage im August – Aufstand der Träumer“ gewann sie 1999 als Producerin den Bayerischen Fernsehpreis. Von 2002 bis 2006 war sie als Redaktionsleiterin der ProSieben Reportage tätig. Seit Juli 2006 arbeitet Michaela Hummel bei der Studio Hamburg Produktion Gruppe, zunächst als Producerin, bis sie im Juli 2007 die Leitung des non-fiktionalen Bereichs Entertainment übernahm. 

Seit Mai 2010 ist Michaela Hummel Geschäftsführerin der Doclights GmbH und entwickelt und produziert vorrangig Factual Entertainment-Formate sowie Doku-Soaps und Reportagen. Unter ihrer Federführung entstanden u.a.  die Sozialexperimente „Der Rassist in uns", ausgezeichnet mit dem Deutschen Fernsehpreis 2013, und „Plötzlich Krieg?“ (beide für ZDFneo), das Talkmagazin „ZDFdonnerstalk“ mit Dunja Hayali und diverse Reportagen mit Judith Rakers für den NDR. Für „Von Meisterhand – Traditionsberufe suchen Nachwuchs” und „Projekt Hühnerhof” wurden sie 2012 und 2015 mit dem Herbert Quandt Medien-Preis ausgezeichnet.