Wirtschaft

Wirtschaft
Sozial

Nachhaltige Entwicklung umfasst nicht nur den dauerhaften Schutz von Umwelt und Ressourcen (ökologische Nachhaltigkeit) und den Fokus auf soziale Themen, sondern auch die Erfüllung wirtschaftlicher (ökonomischer) Ziele.

Mit dem Erreichen der Grundziele ökonomischer Nachhaltigkeit kann eine dauerhaft stabile Balance und ein Bestehen am Markt sichergestellt werden.

Marktposition

Die Studio Hamburg Gruppe ist mit ihren Tochterfirmen eine der führenden Anbieterinnen von Kino- und TV-Produktionen, Dokumentationen und Unterhaltungsshows und betreibt erfolgreich das Rechte- und Lizenzgeschäft. Mit den weiteren Geschäften Broadcast-/IT-Technik, Studiobetrieb, Dekorationsbau, Postproduktion und Synchronisation ist die Unternehmensgruppe in allen Bereichen der modernen Filmindustrie mit guten Marktpositionen vertreten.

Corporate Governance und Compliance

Die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat sehen eine gute Corporate Governance als wesentlichen Bestandteil einer verantwortungsvollen, transparenten und auf langfristige Wertschöpfung ausgerichteten Unternehmensführung an.

In der Konzernbetriebsvereinbarung zum partnerschaftlichen Verhalten am Arbeitsplatz hat die Studio Hamburg Gruppe die Grundsätze zum Umgang miteinander beschrieben und festgelegt. Zudem regelt die Vereinbarung, wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Hinweise auf Fehlverhalten im Unternehmen geben können. Ein weiteres zentrales Compliance-Instrument der Studio Hamburg Gruppe ist das Hinweisgebersystem. Neben internen Meldekanälen besteht zusätzlich die Möglichkeit, Hinweise auf Rechtsverstöße über eine externe Vertrauensanwältin abzugeben.

Anti-Korruption und Kartellrecht

Ein rechtskonformes Verhalten und die Prävention von Gesetzes- und Regelverstößen sind Voraussetzung für den nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens. Die Verhinderung von Korruption und wettbewerbswidrigem Verhalten im Zusammenhang mit dem Kartellrecht ist daher von hoher Geschäftsrelevanz und ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Erreichung unserer Unternehmensziele. Der freie Wettbewerb ist eine tragende Säule unserer Wirtschaftsordnung und durch die Kartellgesetze besonders geschützt. Wettbewerbsverstöße können hohe Bußgelder und Schadensersatzklagen nach sich ziehen, die nicht nur das Unternehmen, sondern auch die Mitarbeiter persönlich treffen können.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Studio Hamburg Gruppe werden regelmäßig zu Themen wie Datenschutz, Anti-Korruption und Kartellrecht geschult und sensibilisiert.

Risikomanagement

Das Risikomanagement von Studio Hamburg ist für die gesamte Gruppe ausgerichtet und bezieht alle wesentlichen betrieblichen Prozesse, Funktions-, Geschäfts- und Unternehmensbereiche ein.

Die Revision legt jährlich einen Risikoreport vor. Darin wird dargestellt, welche Risiken wesentlichen Einfluss auf die Zukunft und die Entwicklung der Studio Hamburg Gruppe haben könnten und welche Maßnahmen ergriffen werden, um diese Risiken zu begrenzen.

Neben Finanzkennzahlen haben auch Nicht-Finanzkennzahlen (z.B. Fluktuationsrate) eine wesentliche Bedeutung und werden in regelmäßigen Abständen ausgewertet.

Letztlich werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stetig durch Führungskräfte motiviert, sich aktiv am betrieblichen Vorschlagswesen zu beteiligen. Sie sind dazu angehalten, über ihren Aufgabenbereich hinaus mitzudenken, mitzugestalten und mitzuverantworten. Dies wird als wirksame Maßnahme angesehen, die Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.